Hamburger Einzelhandel fordert eine Perspektive im Lockdown

Stand: 01.03.2021 18:05 Uhr

In Hamburg haben am Montag um 18 Uhr viele Schaufenster und Einkaufszentren rot geleuchtet. Die Händlerinnen und Händler wollten damit nach mehr als zehn Wochen Lockdown auf ihre Lage aufmerksam machen.

"Jetzt handeln oder tschüß Handel", lautet das Motto auf einer der Aktionsseiten, auf welcher der Einzelhandel auf seine Situation aufmerksam macht. Mit einer Lichtaktion wollten verschiedene Geschäfte in Hamburg am Montag ein Zeichen setzen und forderten ein Konzept zur Wiedereröffnung. So beteiligten sich zum Beispiel das Alstertal Einkaufszentrum und die Europapassage. Der Handelsverband hatte aber auch einzelne Geschäfte aufgerufen, mit rotem Licht gegen die Schließungen zu protestieren.

Andere Bundesländer bereits mit schrittweisen Öffnungsstrategien

Dabei ging es den Betreiberinnen und Betreibern nicht um weitere Staatshilfen, sondern um eine Perspektive, wann sie wieder für Kundschaft öffnen dürfen. Hamburgs Händlerinnen und Händler schauen dabei neidisch auf andere Bundesländer. Rheinland-Pfalz erlaubt beispielsweise Shopping auf Termin. Beim sogenannten "Click and Meet" darf ein Haushalt zum Einkaufen ins Geschäft. Dies soll sicherstellen, dass es weder zu viele Kundinnen und Kunden auf einmal im Laden, noch lange Schlangen draußen gibt.

Die Handelskammer fordert in Hamburg eine Öffnungsstrategie mit Corona-Schnelltests. Die Inhaberinnen und Inhaber der Geschäfte verweisen auf Hygienekonzepte und zitieren wiederholt das Robert-Koch-Institut, nach dem der Einzelhandel kein Pandemietreiber sei.

Weitere Informationen
Eine Passantin mit Regenschirm geht am Schaufenster einer Modekette in der Hamburger Innenstadt vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Bangen um die Innenstadt: Senat gibt 18 Millionen Euro

Das "Bündnis für die Innenstadt" warnt vor dem Niedergang der City. Der Senat will helfen. (12.02.2021) mehr

EIn Mann steht vor einer Buchhandlung. © picture alliance / abaca | Fourmy Mario/ABACA Foto: Fourmy Mario

Läden geschlossen: So läuft's bei Click & Collect in Hamburg

Bei Hamburger Einzelhandelsgeschäften dürfen auch künftig noch Waren abgeholt werden, die vorbestellt wurden. (07.01.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.03.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Drei aufgezogene Impfspritzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer sind in einer Praxis für Allgemeinmedizin in Hamburg-Volksdorf zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Hamburger Hausärzte bekommen mehr Impfstoff

Das Impfen gewinnt in Hamburg noch mal an Fahrt: In der kommenden Woche können mehr Menschen in Arztpraxen geimpft werden. mehr