Eine Hand hält einen Covid-19-Impfstoff und eine Spritze. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Erster Corona-Impfstoff ist in Hamburg angekommen

Stand: 26.12.2020 15:20 Uhr

In Hamburg sind am Morgen des Zweiten Weihnachtstages die ersten Dosen des Corona-Impfstoffes eingetroffen. Das bestätigte ein Sprecher der Hamburger Polizei.

Das Mainzer Unternehmen Biontech lieferte die erste Tranche - sie enthielt demnach 9.750 Einheiten. Am Montag soll eine weitere Tranche mit 4.875 Impfdosen eintreffen, heißt es im Lieferplan der Unternehmens. Der Impfstoff wurde in Belgien produziert und wurde per Kühllaster - begleitet von der Polizei - geliefert. Wo genau die Impfstoffe gelagert werden, ist geheim. Bis Ende des Jahres soll Hamburg über 29.500 Impfdosen verfügen. Danach werden laut Plan wöchentlich 14.625 Impfdosen geliefert. In Hamburgs Senioren- und Pflegeheimen leben rund 16.000 Menschen - das medizinische Personal noch nicht mitgerechnet.

Die erste Impfung findet Sonntag statt

Die offiziell erste Corona-Schutzimpfung in Hamburg soll am Sonntag im Hospital zum Heiligen Geist in Poppenbüttel stattfinden. Dort sollen zum Start 500 Menschen geimpft werden - Bewohnerinnen und Bewohner und Beschäftigte. Für das Pflegeheim in Poppenbüttel plant die Hamburger Sozialbehörde allein drei Tage ein. Bürgermeister Peter Tschentscher und Sozialsenatorin Melanie Leonhard (beide SPD) werden die Impfungen mit angemessenem Abstand begleiten.

Im Januar alle Hamburger Heime durchgeimpft?

Auch in weiteren Seniorenheimen soll ab Sonntag geimpft werden, zum Beispiel im Alsterdomizil in Wellingsbüttel. Weiter geht es nach Angaben eines Sprechers dann am Montag bei Pflegen und Wohnen auf der Finkenau. Ende Januar könnten Hamburgs Heime schon durchgeimpft sein.

Probelauf am Dienstag im Impfzentrum

Das Impfzentrum in den Messehallen nimmt den Betrieb erst im neuen Jahr auf. Ab kommendem Dienstag soll es dort schon mal einen Probelauf geben.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hatte am Montagmittag die Zulassung des Impfstoffes empfohlen, die EU-Kommission folgte dem und erteilte ihm die Marktzulassung in der EU. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist optimistisch, bis zum Sommer allen Menschen eine Impfung anbieten zu können, wenn bis dahin noch weitere Präparate zugelassen werden. Die Impfung bleibe aber ein Angebot - kostenlos und freiwillig, betonte Spahn.

Weitere Informationen
Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung in Hamburg: Was passiert wann und wo?

Seit Ende Dezember ist der erste Corona-Impfstoff da. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Ein Tropfen hängt an der Nadel einer Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

EU-Zulassung für Corona-Impfstoff: Hamburg startet in Heimen

Die EU hat den ersten Corona-Impfstoff genehmigt. In Hamburg wird wohl ab Sonntag geimpft, zunächst in Alten- und Pflegeheimen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.12.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Coronahilfen mit Buchstaben, Buchstabenspiel auf blauer Einwegschutzmaske © picture alliance/dpa

Hamburger Sportvereine bekommen weitere Corona-Hilfen

In den vergangenen zwölf Monaten wurden bereits knapp sieben Millionen Euro ausgezahlt. mehr