Menschen demonstrieren am Jungfernstieg. © NDR Foto: Ingmar Schmidt

Corona: Kundgebung gegen Lockdown-Regeln ohne Zwischenfälle

Stand: 20.12.2020 19:01 Uhr

Rund 300 Kritiker:innen der Corona-Regeln haben in Hamburg demonstriert - weniger als ursprünglich angemeldet. Es gab lauten Gegenprotest. Die Polizei kritisierte die Kundgebung wegen des Lockdowns und erließ zahlreiche Auflagen.

Auf dem Jungfernstieg in Hamburg haben 300 Kritikerinnen und Kritiker der Corona-Regeln demonstriert. Eigentlich waren 900 Teilnehmende angemeldet. Viele sind offenbar zu einer anderen Demo nach Berlin gefahren. Die Kundgebung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, sagte ein Polizeisprecher.

Lauter Gegenprotest

Rund 150 Angehörige der linken Szene hätten laut Polizei eine anderslautende Meinung kundgetan. Sie protestierten unter anderem mit Trillerpfeifen. Von Gegendemonstranten wollte die Polizei nicht sprechen, weil keine Versammlung angemeldet worden sei. Zuvor waren sieben angekündigte Gegenproteste abgesagt worden.

Polizei bildet Kette um "Schweigemarsch"

Nach Angaben eines dpa-Fotografen hatten Polizeibeamte eine Kette um den "Schweigemarsch" gebildet, so dass keine weiteren Teilnehmer hinzustoßen konnten. Darum mischten sich beide Lager außerhalb der Kette. Es sei aber dennoch friedlich geblieben.

Polizei unglücklich über Kundgebung während des Lockdowns

Die Hamburger Polizei hatte im Vorfeld erklärt, dass es unglücklich sei, eine Kundgebung während des Lockdowns stattfinden zu lassen. "Wir haben aber keine rechtliche Möglichkeit, das zu untersagen", sagte Polizeisprecher Holger Vehren.

Auflagen verbieten Demonstration durch die Innenstadt

Dem Veranstalter waren daher diverse Auflagen erteilt worden: Anders als beim letzten Mal Ende November durfte die Demo nicht durch die Innenstadt ziehen, sie fand stationär auf dem Jungfernstieg statt.

Polizei kontrolliert Maskenpflicht

Polizeisprecher Vehren hatte im Vorfeld zudem angekündigt, dass die Polizei bei Verstößen gegen die Maskenpflicht "mit Augenmaß" vorgehe, die Kundgebung aber notfalls auch aufgelöst hätte. Die Organisatoren forderten unter anderem eine Beendigung der Pandemie ohne Impfstoff und eine freie Presse und Meinungsfreiheit.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Demonstration gegen Corona-Auflagen am Gänsemarkt © Blaulicht-News/Sebastian Peters Foto: Blaulicht-News/Sebastian Peters

Demonstration gegen Corona-Auflagen in Hamburger Innenstadt

Eine Gegendemonstration löste die Polizei auf. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen. (24.11.2020) mehr

Mehrere Personen haben sich am Jungfernstieg in Hamburger zu einer Demonstration versammelt.  Foto: Ingmar Schmidt

Kritiker der Corona-Maßnahmen demonstrieren an der Alster

In der Innenstadt haben sich rund 650 Menschen versammelt - viele davon ohne Maske. Die Polizei schritt ein. (11.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.12.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schüler der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bickwoldt

Neustart für Hamburgs Schulen am 15. März

Nach den Frühjahrsferien sollen wieder mehr Schüler zur Schule gehen können. Details sollen am Freitag bekannt gegeben werden. mehr