Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Corona-Impfung in Hamburg: Gesamte Prio-Gruppe 2 aufgerufen

Stand: 12.04.2021 18:19 Uhr

In Hamburg sind jetzt alle Angehörigen der sogenannten Priorisierungsgruppe 2 zum Impfen aufgerufen. Für das Impfzentrum in den Messehallen wurden Zehntausende neue Termine freigeschaltet.

Neben den über 70-Jährigen seien das unter anderem auch Kontaktpersonen von Schwangeren und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen, teilte Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) am Montag mit. "In der aktuellen Phase der Pandemie ist es von enormer Bedeutung, dass wir mit dem Impfen schnell vorankommen." Deshalb sollten sich alle Aufgerufenen möglichst rasch telefonisch unter 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de um einen Termin im Impfzentrum in den Messehallen bemühen.

Leonhard: "Wir sind in einem Wettlauf"

"Wir sind in einem Wettlauf, Impfen gegen die Virus-Infektionen", sagte Leonhard. In den vergangenen Wochen sei man schon gut vorangekommen. "Und wir wollen möglichst zügig noch weiter vorankommen. Daher weiten wir nun den Anspruch auf alle in der zweiten Priorität aus."

Bereits am Wochenende war das Alter der Berechtigten der Gruppe 2 in zwei Schritten erst auf über 73-Jährige und dann auf über 70-Jährige herabgesetzt worden

Zehntausende neue Impftermine

Für diese Woche wurden 26.000 zusätzliche Termine für das Impfzentrum in das System eingestellt, für die nächste Woche weitere 35.000. Alle Termine sollen noch im laufenden Monat stattfinden.

Termin im Impfzentrum am nächsten Tag

Heute anrufen - morgen schon ein Termin im Impfzentrum: Das hatte Melanie Leonhard am Montagmittag angekündigt. Und offenbar hat es bei vielen geklappt. Am Wochenende gab es wieder viele Probleme mit den Impfterminen - Seit Montag scheint es besser zu laufen, wie eine NDR 90,3-Hörerin berichtete: "Ich habe nur drei Minuten in der Warteschleife gewartet. Hab einen Impftermin für morgen bekommen." Besonders leicht bei der Terminvergabe haben es wohl alle Impfberechtigten über 60 Jahre. Grund ist eine große und überraschende Lieferung von AstraZeneca gewesen, sagte Sozialsenatorin Melanie Leonhard. "Wir freuen uns natürlich, aber Sie können sich vorstellen, dass man das nicht so einfach verimpft bekommt."

Termine bekommen alle über 70 Jahre. Wer unter 70 Jahre ist, bekommt nur dann einen Termin, wenn er zu einer der berechtigten Personengruppen gehört. Hierzu zählen beispielsweise Menschen mit bestimmten chronischen Krankheiten oder in besonderen Berufsgruppen. Impfberechtigt sind jetzt auch alle werdenden Väter und eine weitere Kontaktperson von Schwangeren. Über 60-jährige bekommen in der Regel den Impfstoff von AstraZeneca, unter 60-Jährige in der Regel die von Biontech oder Moderna.

Weitere Informationen
Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung in Hamburg: Was passiert wann und wo?

Seit Ende Dezember ist der erste Corona-Impfstoff da. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

 

Weitere Informationen
Spritze mit Corona-Impfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner
1 Min

Corona: Hamburger Impfkampagne wird ausgeweitet

In Hamburg sind jetzt alle Angehörigen der Priorisierungsgruppe 2 zum Impfen aufgerufen. Reinhard Postelt berichtet. 1 Min

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.04.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schiffe im Hamburger Hafen während des Hafengeburtstags. © imago images/chromorange

Hamburger Hafengeburtstag wird ab heute online gefeiert

Auch in diesem Jahr findet das Hafenfest als Online-Spektakel statt. Die Eröffnung findet jetzt mit dem traditionellen Gottesdienst im Michel statt. mehr