Stand: 10.07.2020 15:01 Uhr  - NDR 90,3

Corona: Fischmarkt Hamburg noch geschlossen

Der Hamburger Fischmarkt ist am 15. März 2020 menschenleer. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Seit Mitte März ist der Hamburger Fischmarkt geschlossen.

Der traditionelle Hamburger Fischmarkt in Altona ist immer noch geschlossen, obwohl eine Öffnung theoretisch unter Auflagen wieder möglich wäre. Der zuständige Bezirk Altona arbeitet derzeit an einem Konzept für die Wiedereröffnung des berühmten Markts.

Wiedereröffnung des Fischmarkts nur unter Auflagen

Im Zuge der Anfang Juli in Hamburg in Kraft getretenen Lockerungen der Corona-Regeln dürfte auch der Fischmarkt wieder öffnen - allerdings nur unter Auflagen. Voraussetzung dafür ist laut einer Sprecherin der Wirtschaftsbehörde ein Hygienekonzept der Veranstalter. Außerdem gelte das Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung.

Bezirksamt Altona arbeitet an Hygienekonzept

Eine Sprecherin des Bezirksamtes Altona sagte am Montag auf Anfrage von NDR 90,3, dass der traditionelle Fischmarkt in der bekannten Form derzeit noch nicht wieder eröffnet werden könne. Nachgedacht werde über einen Wochenmarkt an der Elbe. Diese Möglichkeit sowie ein Hygienekonzept werde derzeit gemeinsam mit den Beteiligten geprüft.

Wegen Corona: Erste Absage seit 300 Jahren

Zum ersten Mal in 300 Jahren Marktgeschichte war der Hamburger Fischmarkt Mitte März wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt worden. Seitdem müssen Touristinnen und Touristen sowie Hamburgerinnen und Hamburger sonntagmorgens auf den traditionellen Fischmarkt an der Elbe verzichten. Üblicherweise sind dort etwa 120 Marktstände aufgebaut.

Öffnungszeiten: Normalerweise jeden Sonntag

Normalerweise öffnet der Hamburger Fischmarkt jeden Sonntag: Im Sommer von April bis Oktober von 5 bis 9.30 Uhr und im Winter von November bis März von 7 bis 9.30 Uhr.

Weitere Informationen
Besucher laufen über den Fischmarkt in Hamburg.  Foto: Bodo Marks

Fischmarkt und Messen könnten wieder öffnen

In Hamburg dürfen Wochenmärkte trotz Corona ihre Waren anbieten - unter Auflagen. Das gilt seit Juli auch für den berühmten Fischmarkt. Hier gibt's einen Überblick über die aktuellen Regeln. (01.07.2020) mehr

Stände und Besucher am frühen Morgen auf dem Hamburger Fischmarkt. © imago Foto: Westend61

Bummel über den Hamburger Fischmarkt

Fischbrötchen und Kaffee, Bananen und Blumen: Auf dem Hamburger Fischmarkt treffen sich jeden Sonntag Frühaufsteher, Touristen und Nachtschwärmer beim Einkaufsbummel an der Elbe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.07.2020 | 06:13 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Andreas Dressel (SPD), Finanzsenator von Hamburg, nimmt an der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus teil. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Dressel: Keine politische Einflussnahme im Steuerfall Warburg Bank

Die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank sind Thema im Haushaltsausschuss. Hamburgs Finanzsenator Dressel sagte, eine politische Einflussnahme auf den Steuerfall habe es nicht gegeben. mehr

Szene aus dem Spiel HSV - Düsseldorf © Witters Foto: Valeria Witters

Livecenter: Terodde schnürt den Doppelpack - 2:0

Findet der HSV jetzt die richtige Antwort auf das Pokal-Aus? Der HSV startet gegen Fortuna Düsseldorf in die Zweitliga-Saison. 1.000 Fans dürfen die Partie im Volkspark verfolgen. mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa Foto: Regina Wank

Grote-Umtrunk: Gästen droht kein Bußgeld

Die umstrittene Feier von Hamburgs Innensenator Grote hat keine Konsequenzen für die Gäste. Das teilte die Bußgeldstelle mit. Grote selbst musste 1.000 Euro zahlen. mehr

Eefje de Visser im Nochtspeicher. © Reeperbahnfestival Foto: Björn Buddenbohm

Reeperbahn Festival 2020: Eefje de Visser jetzt im Video-Stream

NDR.de überträgt in Zusammenarbeit mit ARTE viele Konzerte des Festivals im Video-Stream. Jetzt im Stream: Eefje de Visser. Außerdem noch dabei: Novaa, Suzane und Arya Zappa. mehr