Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona-Fälle: Schule und Kundenzentrum betroffen

Stand: 02.11.2020 17:48 Uhr

Die hohe Zahl von Corona-Neuinfektionen hat immer häufiger konkrete Folgen in Hamburg. In Eimsbüttel musste eine Grundschule fast alle Schüler vorsorglich nach Hause schicken.

Drei Klassen der Grundschule Tornquiststraße und die dort tätigen Lehrerinnen, Erzieher und Erzieherinnen wurden wegen Corona-Fällen vom Gesundheitsamt für 14 Tage in Quarantäne geschickt. Weil deshalb kein Unterricht nach Plan mehr möglich ist, gibt es nur noch eine Notbetreuung für die Jahrgänge 1 bis 4, wie die Schulleitung den Eltern in einem Schreiben mitteilte. Die Vorschule läuft aber weiterhin normal.

Insgesamt müssen derzeit Schülerinnen und Schüler aus 44 Schulklassen zu Hause bleiben - von 9.500 Klassen, die in Hamburg unterrichtet werden. Ein Problem an den Schulen ist aber vor allem, dass viele Lehrkräfte vorsorglich in Quarantäne sind oder mit Erkältungssymptomen zuhause bleiben. Dadurch fällt aktuell viel Unterricht aus. In höheren Stufen soll das mit digitalem Material kompensiert werden, heißt es aus der Schulbehörde. Viele Schulen können das bisher aber offenbar nicht umsetzen.

Kundenzentrum Süderelbe dicht

Im Bezirk Harburg musste das Kundenzentrum Süderelbe jetzt alle Termine bis kommenden Dienstag streichen. Weil ein Mitarbeiter an Covid-19 erkrankt ist, bleibt die Filiale vorerst dicht.

Besuchsverbot in Kliniken

Nach den Asklepios-Kliniken hat jetzt auch das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ein generelles Besuchsverbot verhängt. Ausnahmen gibt es zum Beispiel für die Kinderstation und schwerkranke Patientinnen und Patienten, die sich in einem kritischen Zustand befinden.

Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ausgeweitet

Derweil wurde am Montag die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen in Hamburg erheblich ausgeweitet. Sie gilt nun unter anderem auch rund um den Hauptbahnhof und den Bahnhof Altona. Die Mönckebergstraße, die Spitalerstraße und der Gerhart-Hauptmann-Platz in der Innenstadt sind ebenfalls betroffen.

Weitere Informationen
Passanten mit Mund-Nasen-Schutz laufen durch eine Fußgängerzone. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Maskenpflicht in Hamburg: Wo und wann?

Auf vielen Wegen, Straßen und Plätzen in Hamburg gilt die Maskenpflicht auch im Freien. Bei Verstößen droht ein Bußgeld. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.11.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann trägt in einer S-Bahn Haltestelle eine KN95-Schutzmaske. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Strengere Maskenpflicht gilt in Hamburg ab heute

In Bussen, Bahnen und Geschäften reichen jetzt einfache Stoffmasken nicht mehr aus. mehr

Ein Mann Steht an einer Landstromanlage vor einem Kreuzfahrtschiff in Hamburg. © dpa Foto: Christian Charisius

Landstromanlagen für Containerschiffe kommen später

Voraussichtlich erst Ende kommenden Jahres werden die Landstromanschlüsse für Frachter im Hamburger Hafen fertig. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Fahrschule" ist auf einem Fahrschulauto befestigt. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Fahrschulen: Wegen Corona Stau bei Fahrprüfungen

Wegen der Corona-Pandemie sind in Hamburg die Prüfungstermine knapp. mehr

Qualm dringt aus einem Bürogebäude © tv news kontor/screenshot

Großeinsatz der Feuerwehr wegen Brand in Gewerbegebäude

Im Hamburger Stadtteil Marienthal brannten Firmenautos in einer Garage. Die Feuerwehr musste gleich zwei Mal ausrücken. mehr