Auf einem Smartphone ist eine App geöffnet, die "Deutschlandticket" anzeigt. © HVV
Auf einem Smartphone ist eine App geöffnet, die "Deutschlandticket" anzeigt. © HVV
Auf einem Smartphone ist eine App geöffnet, die "Deutschlandticket" anzeigt. © HVV
AUDIO: Wie der HVV das 49-Euro-Ticket anbietet (1 Min)

Wie der HVV das Deutschlandticket umsetzen will

Stand: 22.03.2023 18:00 Uhr

Die Umstellung aufs Deutschlandticket soll im Großraum Hamburg ganz einfach gehen: Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat am Mittwoch bekannt gegeben, wie man das 49-Euro-Ticket erhalten kann.

Ab 1. Mai soll man das Deutschlandticket nutzen können, der HVV startet seinen Vorverkauf bereits am 3. April. Wer Neukunde oder Neukundin werden will, soll dann einfach über die "hvv switch"-App das Abo abschließen können, verspricht der HVV, "ohne jedes Formular mit nur einem Klick und einem Wisch". Wer kein Smartphone habe, könne das Ticket als Chipkarte bekommen. Die Details dazu sind noch in der Entwicklung.

Für Bestandskunden vergünstigt sich das Ticket auf 49 Euro

Alle, die bereits ein HVV-Abo besitzen, das bisher mehr als 49 Euro kostet, haben zum 1. Mai automatisch ein HVV-Deutschlandticket. Ohne weiteres Zutun soll sich der Preis für das Abo ab dem 1. Mai auf 49 Euro vergünstigen, die Gültigkeit des Abos werde gleichzeitig auf das gesamte Bundesgebiet erweitert.

HVV-Card kann weiter verwendet werden

Die bisherige HVV-Card könne uneingeschränkt weiterverwendet werden. Wer sein bestehendes Abonnement auf das Smartphone bringen möchte, erhalte dazu in den nächsten Monaten die Gelegenheit.

Der HVV rechnet insgesamt mit großem Zulauf. Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt verspricht: "Das Deutschlandticket ist eine Tarifrevolution, die vor einem Jahr niemand für möglich gehalten hätte. Wir machen sie für unsere Kundinnen und Kunden so einfach wie möglich."

Abonnenten bekommen bald Post

250.000 Abonnentinnen und Abonnenten sollen in dieser Woche persönlich vom HVV angeschrieben werden, um über das zukünftige HVV-Deutschlandticket und seine Vorteile informiert zu werden.

Weitere Informationen
Ein U-Bahn-Zug der Linie U3 fährt in Hamburg zwischen den Stationen Rödingsmarkt und Baumwall. © picture allaincce / dpa Foto: Markus Scholz

HVV bietet ab Mai "Klimaticket" in zwei Varianten an

Am 1. Mai soll das Deutschlandticket kommen. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) bietet dann außerdem das "Klimaticket" für Beschäftigte in Unternehmen an. (02.03.2023) mehr

Ein Handy zeigt das neue Ticket "hvv Any" an. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Automatisch zum günstigsten Preis fahren: "HVV Any" startet

Nach einem Test mit 1.000 Freiwilligen in Hamburg steht die App jetzt zum Download allen zur Verfügung. (07.02.2023) mehr

Die Homepage des HVV ist auf einem Smartphone geöffnet. © Screenshot

49-Euro-Ticket soll zum 1. Mai kommen: Tjarks zufrieden

Bund und Länder haben sich geeinigt. Hamburgs Verkehrssenator sieht einen wichtigen Schritt für die Mobilitätswende. (27.01.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.03.2023 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das MSC-Containerschiff "Fabienne" läuft in den Hamburger Hafen ein. © IMAGO / Zoonar

Anhörung zu Hamburgs MSC-Deal: Hafenarbeiter üben massive Kritik

Mehr als 35 Redner meldeten sich zu Wort - keiner von ihnen sprach sich für den geplanten Einstieg der Reederei MSC beim Hafenbetreiber HHLA aus. mehr