Parkschild für Bewohner mit Parkausweis. © picture alliance/CITYPRESS 24 Foto: Darius Simka

Vier neue Bewohnerparkgebiete in Harvestehude

Stand: 14.03.2022 06:49 Uhr

Im Hamburger Stadtteil Harvestehude gibt es ab sofort vier neue Bewohnerparkgebiete. Dort gilt von 9 bis 20 Uhr eine Parkscheinpflicht und eine Höchstparkdauer von drei Stunden.

Bewohnerinnen und Bewohner der neuen Zonen Innocentiapark, Isestraße, Klosterstern und Tennisstadion können einen Bewohnerparkausweis beantragen. Das ist nach Angaben des Landesbetriebs Verkehr (LBV) online für 65 Euro im Jahr möglich, bei den LBV-Standorten kostet es 70 Euro im Jahr. Mit einem solchen Ausweis sind Bewohnerinnen und Bewohner von der Entrichtung der Parkgebühr, die derzeit drei Euro pro Stunde beträgt, und der Höchstparkdauer befreit.

Regelungen für Besuch und Gewerbetreibende

Für den Besuch von Bewohnerinnen und Bewohnern gibt es die Möglichkeit, Ausweise für drei Euro pro Tag zu beantragen. Gewerbetreibende können für ihre betriebsnotwendigen Fahrzeuge Ausnahmegenehmigungen beantragen.

Ausnahmen in den neuen Bewohnerparkzonen

In den neuen Harvestehuder Bewohnerparkgebieten gibt es nach Angaben des LBV mehrere Ausnahmen. In dem Bewohnerparkgebiet der Zone Tennisstadion können Tagestickets für maximal zehn Euro erworben werden. In den beiden Straßenzügen Grindelberg vor dem Bezirksamt Eimsbüttel sowie Eppendorfer Baum gelten Bewohnerparkausweise nicht - stattdessen besteht dort die Möglichkeit, im Zeitraum zwischen 9 und 20 Uhr drei Stunden gebührenpflichtig zu parken.

Weitere Informationen
Ein Schild weist in Hamburg-Fuhlsbüttel eine Anwohnerparkzone in der Nähe des Flughafens aus. © picture alliance/dpa Foto: Hans-Jürgen Ehlers

Bewohnerparkgebiete machen Betrieben in Hamburg Probleme

Viele Lieferanten und Handwerker suchen oft lange nach einem Parkplatz. Handwerkskammer und UV Nord fordern mehr Stellplätze. (11.12.2021) mehr

Ein Mann fährt auf einem Lastenfahrrad. © picture alliance/dpa Foto: Gregor Fischer

Bewohnerparken: Lastenfahrräder dürfen gratis auf Parkplätze

In den Bewohnerparkzonen in Hamburg, beispielsweise in Altona oder Eimsbüttel, wird der Kampf um Parkplätze immer härter. (30.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 14.03.2022 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Auseinander gezogene Elektrostecker liegen auf Euro-Scheinen © picture alliance /dpa Foto: Patrick Pleul

Härtefallfonds soll Energiesperren in Hamburg abwenden

Der Senat will Menschen helfen, die wegen der steigenden Energiekosten in Not geraten. Doch vorerst gibt es die Hilfe nur für Vattenfall-Kunden. mehr