Stand: 28.05.2018 18:10 Uhr

Tschentscher knüpft Bande nach Skandinavien

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat am Montag in Schweden die Fehmarnbelt-Tage eröffnet. Auf seiner ersten Auslandsreise als Bürgermeister lobte Tschentscher in Malmö die Zusammenarbeit mit Skandinavien. Mit dem geplanten Tunnel rücke der Norden noch näher mit Deutschland und Europa zusammen, so Tschentscher vor Ministern, Bürgermeistern und Wirtschaftsvertretern aus den Metropolregionen Kopenhagen, Malmö und Hamburg. Der Tunnel soll die Reise zwischen Puttgarden auf Fehmarn und Lolland in Dänemark deutlich verkürzen.

Tunnel: Auf deutscher Seite fehlen Genehmigungen

Skandinavische Vertreter bekräftigen die Fortschritte bei der Planung des 19 Kilometer langen Fehmarnbelt-Tunnels. Dänemark habe seine Hausaufgaben gemacht, hieß es. Das Land hat nach eigenen Angaben sieben Milliarden Euro in den Tunnel investiert. Allerdings fehlen noch Genehmigungen auf der deutschen Seite. Zudem drohen hierzulande Klagen unter anderem von Umweltschützern. Die gesamte Region im südlichen Skandinavien möchte von der besseren Verbindung profitieren.

Kooperation mit anderen Metropolregionen unterschrieben

Tschentscher unterzeichnete ein Kooperationsabkommen zwischen der Metropolregion Hamburg und denen von Kopenhagen und Malmö. Gemeinsam bilde man einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsraum mit fast zehn Millionen Einwohnern. In der Metropolregion Hamburg, die sich von Dithmarschen und Ostholstein über Cuxhaven, den Heidekreis bis nach Ludwigslust-Parchim und Nordwest-Mecklenburg erstreckt, leben 5,3 Millionen Menschen. In der Metropolregion Greater Copenhagen und Skåne sind es rund vier Millionen.

"Wir unterstützen die Zusammenarbeit unserer wissenschaftlichen Einrichtungen und innovativen Unternehmen zur Entwicklung neuer Technologien, mit denen wir nachhaltiges Wachstum, eine regenerative Energieversorgung und umweltfreundliche Mobilität erreichen können", sagte Tschentscher.

 

Weitere Informationen

Fehmarnbelt-Tunnel nimmt weitere Hürde

Es geht voran beim Verkehrsprojekt Fehmarnbelt-Tunnel. Beim deutsch-dänischen Regierungstreffen in Berlin gab es positive Signale, und auch die Bahn ist einen entscheidenden Schritt weiter. (13.04.2018) mehr

Der lange Weg zur festen Querung

Nach langen Debatten haben Bundestag und Bundesrat grünes Licht für den Bau einer festen Querung über den Fehmarnbelt gegeben. Die Chronologie eines Mammutprojekts, das 1960 begann. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.05.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal

Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal

Rolling-Stones-Freikarten: Staatsrätin geht

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal

58-jähriger Fußgänger durch Raser getötet?

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal