Stand: 16.05.2019 07:38 Uhr

Schule muss AfD-Kritik von der Webseite entfernen

Die Julius-Leber-Schule in Hamburg-Schnelsen hat einen Offenen Brief an die AfD-Fraktion von ihrer Homepage entfernt. Anlass dafür war eine Anfrage der AfD an den Hamburger Senat. In dem Offenen Brief hatten 120 Lehrerinnen und Lehrer das Meldeportal der AfD kritisiert. Aus ihrer Sicht ist es eine Aufforderung zum Denunziantentum, ein Zensurversuch und politische Unkultur.

Und genau das umstrittene Meldeportal hat die AfD nach eigenen Angaben auf diesen Offenen Brief aufmerksam gemacht. Für ihre Abgeordneten ist klar, dass die Lehrer damit gegen das Neutralitätsgebot verstoßen und die AfD diffamiert haben. Die Schulbehörde sieht das etwas anders. Sie sagt: Die Lehrer dürfen Offene Briefe schreiben, das sei vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt. Nur auf der Homepage der Schule habe der Brief nichts zu suchen. Deshalb wurde er dort entfernt.

Debatten über Antifa-Sticker

Zuletzt hatte es wochenlange Debatten über Antifa-Aufkleber an der Ida-Ehre-Schule gegeben. Auch sie waren von der AfD an die Schulbehörde gemeldet worden.


16.05.2019 12:18 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es: "Die Julius-Leber-Schule in Hamburg-Altona...." Die Formulierung war nicht korrekt. Wir haben sie entsprechend geändert in: "Die Julius-Leber-Schule in Hamburg-Schnelsen..." Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen

Bürgerschaft: Schlagabtausch über AfD-Meldeportal

In der Hamburgischen Bürgerschaft ist es zu einer emotionalen Debatte über das Schul-Melde-Portal der AfD gekommen. Hintergrund ist ein Vorfall an der Ida Ehre Stadtteilschule. (27.03.2019) mehr

Antifa-Aufkleber in Schule sorgen für Wirbel

Linksextreme Aufkleber in der Ida Ehre Schule haben die Hamburger Schulbehörde zum Einschreiten veranlasst. Die Hausverwaltung wurde angewiesen, die Sticker zu entfernen. (19.03.2019) mehr

Schüler demonstrieren gegen AfD-Meldeportal

Mehrere Hundert Menschen haben in Hamburg gegen Rechtspopulismus protestiert. Grund für die Demo war das AfD-Portal, auf dem vermeintlich nicht neutrale Lehrer gemeldet werden können. (04.12.2018) mehr

Schulbehörde: AfD-Aktion fördert Denunziantentum

Eine Internet-Aktion der Hamburger AfD-Fraktion stößt bei der Schulbehörde und der Lehrergewerkschaft GEW auf Empörung. Kinder werden hier zu Denunzianten gemacht, so die Kritik. (21.09.2018) mehr

Schulbehörde lehnt Online-Pranger für Lehrer ab

Die AfD befürchtet, dass sich Lehrer an Hamburgs Schulen kritisch über sie äußern - und will diese Vorfälle zentral melden lassen. Die Schulbehörde erteilte den Forderungen eine klare Absage. (29.05.2018) mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:37
Hamburg Journal
05:53
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal

Hamburg hat gewählt

Hamburg Journal