Stand: 04.04.2020 14:31 Uhr  - NDR 90,3

Schüsse in Neugraben-Fischbek: Waffe gefunden

Polizistinnen haben in Neugraben-Fischbek mit einem Spürhund in der Nähe des Tatortes nach Spuren gesucht.

Nachdem ein 28-Jähriger in Hamburg-Fischbek durch einen Schuss am Oberschenkel verletzt worden ist, hat die Polizei eine Waffe gefunden. Bei einer Suchaktion am Freitag mit einem Suchhund wurde laut Polizei eine Pistole sichergestellt. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, soll am Sonnabend untersucht werden.

Nach einer Auseinandersetzung fallen Schüsse

Am Freitagnachmittag hatte ein Zeuge die Polizei gerufen, nachdem er zunächst eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern in der Straße Waldschlucht beobachtet und kurze Zeit später Schüsse gehört hatte. Zwei Männer im Alter von 26 und 33 Jahren, die sich in der Nähe des Tatorts aufhielten, nahmen die Beamten daraufhin fest. Außerdem fanden sie laut Polizei eine Blutspur und mehrere Patronenhülsen.

Verdächtige wieder entlassen

Der verletzte 28-Jährige war nach dem Vorfall in ein Krankenhaus in Hamburg-Harburg eingeliefert worden. Da keine Haftgründe vorlagen, sind die beiden Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.04.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

06:16
Hamburg Journal
02:52
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal