Rapper Gzuz (bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß) steht in einem Gerichtssaal des Strafjustizgebäudes. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Revision abgewiesen: Rapper Gzuz muss ins Gefängnis

Stand: 14.09.2022 18:18 Uhr

Es bleibt dabei: Der Hamburger Rapper Gzuz muss für acht Monate und zwei Wochen ins Gefängnis. Das Hamburger Oberlandesgericht teilte am Mittwoch mit, dass eine beantragte Revision verworfen wurde.

Eine Nachprüfung des landgerichtlichen Urteils habe keinen Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten ergeben, so das Gericht. Damit ist die Verurteilung des Rappers und zweifachen Familienvaters rechtskräftig, es sind keine weiteren Rechtsmittel mehr möglich. Wann der 34-Jährige die Haftstrafe antreten muss, ist noch unklar.

Haft- und Geldstrafe

Das Landgericht Hamburg hatte den Rapper im März zu der Gefängnisstrafe und zu einer Geldstrafe von 180 Tagessätzen zu je 2.300 Euro, also insgesamt 414.000 Euro, verurteilt. Das Gericht sprach den 33-jährigen Rapper und Mitglied der Hamburger Band "187 Strassenbande" der Körperverletzung, eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und zweimaliger Verletzung des Waffengesetzes schuldig.

Gzuz: "Ich werde keine Straftaten mehr begehen"

Gzuz hatte in dem Berufungsprozess inständig um seine Freiheit gebeten. "Ich werde keine Straftaten mehr begehen", hatte er in seinem letzten Wort versprochen. "Ich bin nicht mehr der Mann, der ich damals war." Er selbst hatte gesagt, der harte Gangsta-Rapper mit den Waffen sei eine Kunstfigur und nicht er als Mensch. Die Richterin hatte allerdings erklärt, man sei fest davon überzeugt, dass eine Haftstrafe für den Musiker notwendig sei: "Wenn Sie so weitermachen wie bisher, werden Sie immer wieder ins Gefängnis kommen."

Acht Monate Haft für Schlag ins Gesicht eines Fans

Am härtesten bestrafte die Kammer den Schlag ins Gesicht einer jungen Frau, die den Rapper morgens auf der Reeperbahn um ein Selfie gebeten hatte. Allein dafür gab es acht Monate Haft. Gegen das Urteil hatte der Rapper Revision eingelegt.

Weitere Informationen
Rapper Gzuz (bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß) sitzt in einem Gerichtssaal in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburger Rapper Gzuz muss ins Gefängnis

Das "187 Strassenbande"-Mitglied wurde zu einer Haftstrafe von achteinhalb Monaten verurteilt und muss 414.000 Euro zahlen. (04.03.2022) mehr

Rapper Gzuz neben seinem Anwalt vor dem Hamburger Gericht. © picture alliance/dpa/dpa pool | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Berufungsprozess: Hamburger Rapper Gzuz legt Teilgeständnisse ab

Nach Vorwürfen um Drogen, Waffen und Körperverletzung hat Rapper Gzuz im Berufungsprozess einige Taten gestanden. (18.01.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann, der eine Jacke mit dem Schriftzug "Hamburger Tafel", steht an einer Ausgabestelle der Hamburger Tafel. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburger Tafel startet große Spendenaktion

Die Hamburger Tafel hilft Menschen in Not, braucht nun aber selbst um Unterstützung und bittet um Lebensmittelspenden. mehr