Randbebauung der Schilleroper wird abgerissen

Stand: 31.03.2021 17:50 Uhr

Die nicht denkmalgeschützten Anbauten der Schilleroper in Hamburg werden seit Mittwoch abgerissen. Hierzu hatte der Bezirk Hamburg-Mitte die Eigentümerin aufgefordert, da wegen erheblicher Schäden an der Südwand des Anbaus Gefahr im Verzug war.

Die Arbeiten seien mit dem Denkmalschutzamt abgestimmt und beträfen nicht das denkmalgeschützte Stahlgerüst der Schilleroper, teilte das Bezirksamt mit. Das Denkmalschutzamt sei vor Ort und beobachte die Arbeiten. Gleichzeitig habe es Auflagen gegeben, um das Denkmal zu sichern. Bezirk und Denkmalschutzamt seien weiter im engen Austausch zur Sicherung der denkmalgeschützten Stahlkonstruktion.

Seit Jahren Streit

Seit Jahren gibt es ein Tauziehen um die Schilleroper. Das denkmalgeschützte frühere Zirkustheater steht bereits seit 2006 leer. 2014 kaufte eine private Investorin den Rundbau, die dringend nötige Sanierung fand allerdings bis jetzt nicht statt. Auf einer Internetseite kündigt die Schilleroper Objekt GmbH nun an, Wohnraum für ältere Menschen schaffen zu wollen. Dabei soll die Rotunde - in Erinnerung an den alten Zirkusbau - erhalten bleiben.

Die Schiller-Oper in den 1920er-Jahren und heute:

Die Schilleroper in Hamburg Foto: Balster Die Schilleroper in Hamburg Foto: Oliver Diedrich
Weitere Informationen
Schilleroper in St.Pauli © Benjamin Mennerich / St. Pauli-Archiv

Unendliche Geschichte: Was wird aus der Schiller-Oper?

Die Stadt Hamburg will die denkmalgeschützte Struktur der baufälligen Schiller-Oper sichern - auf Kosten der Eigentümerin. (02.01.2021) mehr

Historisches Foto der Schilleroper © Hein, Lehmann GmbH, Krefeld

Das Ende einer schillernden Zeit

Die fantastische Geschichte der Schiller-Oper in Hamburg: 1891 ein Zirkus aus Wellblech, später Theater, Oper, Gefangenenlager. Heute - eine Ruine. Wir erzählen die Tragödie in drei Teilen. (26.07.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 31.03.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Darstellerinnen auf Stelzen verteilen am Rande eines Pressetermins zu einer neuen Awareness-Kampagne in Harburg FFP2-Masken und Aufklärungsbroschüren an Passanten. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Harburg: Mit Stelzenläufern gegen hohe Corona-Zahlen

Die Corona-Zahlen sind in einigen ärmeren Stadtteilen am höchsten. In Harburg gibt es jetzt eine Aufklärungskampagne. mehr