Stand: 20.04.2018 20:12 Uhr

Polizei schießt Messer-Angreifer nieder

In Hamburg hat die Polizei am Freitagmorgen einen Mann angeschossen, der mit einem Küchenmesser bewaffnet war. Der 24-Jährige hatte mehrere Fußgänger bedroht.

Anwohner hörten Hilfeschreie

Passanten und Anwohner, die Hilfeschreie gehört hatten, wählten gegen 6.30 Uhr den Polizeinotruf 110. Mit einem Großaufgebot trafen die Beamten am Friedrich-Ebert-Damm ein und stellten den 24-Jährigen. Doch der Mann reagierte nicht auf die Aufforderung der Einsatzkräfte, das Messer niederzulegen - auch nicht auf einen Warnschuss, wie ein Polizeisprecher sagte. Als der 24-Jährige dann "bedrohlich" auf die Beamten zugegangen sei, habe ein Polizist ihm gezielt ins Bein geschossen. Der Angreifer kam mit einem Steckschuss ins Krankenhaus. Sonst wurde niemand verletzt.

Bild vergrößern
Mit diesem Messer hatte der 24-Jährige offenbar Passanten bedroht.
Mann war offenbar verwirrt

Die Polizei geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Nach ersten Erkenntnissen gibt es Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Mannes. Er war barfuß unterwegs. Der 24-Jährige sollte noch am Freitag vor den Haftrichter kommen und eventuell auch einem Amtsarzt vorgeführt werden.

Die Mordkommission hat den Tatort vor einer Apotheke untersucht. Das Dezernat Interne Ermittlungen hat ebenfalls seine Arbeit aufgenommen - das ist üblich, wenn Polizeibeamte ihre Schusswaffe abfeuern. Der Friedrich-Ebert-Damm wurde zwischen Stephanstraße und der Straße Am Stadtrand gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.04.2018 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:14
Hamburg Journal

Wie geht es weiter in der Handelskammer?

09.12.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
04:04
Hamburg Journal

Vor 80 Jahren wurde das KZ Neuengamme errichtet

09.12.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal

John Neumeiers Hommage an George Balanchine

09.12.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal