Hirsche liegen im Gras. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Personalmangel in den Wildparks: Eingeschränkte Öffnungszeiten

Stand: 09.07.2022 16:45 Uhr

In Hamburgs Westen schließen vorübergehend die Wildparks. Betroffen ist der Hirschpark. Zudem schränkt das Bezirksamt Altona die Öffnungszeiten im Wildgehege Klövensteen ein.

Der Hirschpark und das Wildgehege Klövensteen zählen zu den Top-Ausflugszielen zwischen Wedel und Altona. Doch gerade in den Sommerferien müssen sich Besucherinnen und Besucher einschränken. Der Chef des Wildgeheges Klövensteen hat gekündigt. Seine Stelle ist noch nicht besetzt.

Kürzere Öffnungszeiten im Klövensteen

Laut Bezirksamt Altona begründet das die kürzeren Öffnungszeiten im Klövensteen. Die vier Stellen für Tierpflegerinnen und -pfleger sind aber alle besetzt. Das Wildgehege ist nun montags bis mittwochs komplett geschlossen. An den anderen Tagen ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Hirschpark im August und September geschlossen

Im August und September schließt das Bezirksamt den Hirschpark in Nienstedten. Dort müssen Zäune erneuert und ein Reetdach gedeckt werden. Die Hirsche kommen vorübergehend ins Wildgehege Klövensteen. Der Umzug erzeuge weniger Stress als der Lärm der Bauarbeiten und eine Verengung des angestammten Geheges, so das Amt. Zudem fehle auch hier der Förster zur Aufsicht.

Weitere Informationen
Zwei Menschen gehen mit ihren Hunden im Hirschpark spazieren. © IMAGO / Nikita Foto: IMAGO / Nikita

Hirschpark: Flanieren mit Elbblick in Hamburg-Blankenese

Der Park am Elbhang ist im englischen Landschaftsstil gestaltet und bekannt für seine jahrhundertealten Bäume. mehr

Ein Erwachsener und ein Kind beobachten Tiere im Wildgehege im Klövensteen. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Klövensteen: Wald und Wildtiere

In dem Waldgebiet an der Grenze Hamburgs zu Schleswig-Holstein zeigt ein Wildgehege Rehe und Uhus. Der Eintritt ist kostenlos. mehr

Blick in einen Teil des Schnaakenmoors im Klövensteen. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Bis zu 150.000 neue Bäume für den Klövensteen

Mehrere Monate lang werden rund 30 Hektar im Hamburger Waldgebiet Klövensteen aufgeforstet - auch, um es auf den Klimawandel vorzubereiten. (26.01.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.07.2022 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Schiff, das Flüssiggas (LNG) geladen hat, liegt an einem Terminal. © picture alliance / AA Foto: Burak Milli

Großes LNG-Terminal im Hamburger Hafen kommt nicht

Zu viel Schlick und Probleme für die Hafenwirtschaft: Der Hamburger Senat stoppt seine Pläne für ein großes Flüssiggasterminal in Moorburg. mehr