Nach Corona-Pause startet erste Kreuzfahrt ab Hamburg

Stand: 15.06.2021 19:22 Uhr

Nach sieben Monaten Corona-Pause hat am Mittwoch zum ersten Mal wieder in Hamburg ein Kreuzfahrtschiff mit Gästen abgelegt. Die "Hanseatic nature" von Hapag-Lloyd Cruises hat allerdings deutlich weniger Menschen an Bord als normalerweise möglich sind.

Sieben Tage dauert die erste Reise. Sie führt von Hamburg in die norwegischen Fjorde. Von der norwegischen Regierung hat Hapag-Lloyd Cruises eine Sondergenehmigung dafür bekommen, allerdings dürfen maximal 200 Menschen an Bord sein - Passagiere und Crew zusammengerechnet. Wenn das Schiff voll belegt ist, dann ist eigentlich Platz für mehr als 200 Gäste, jetzt lässt die Reederei nur 90 zu.

PCR-Test und Schnelltests nötig

Landgänge sind nicht geplant. Die Passagierinnen und Passagiere müssen einen negativen PCR-Test vorweisen. Dazu kommen beim Einchecken und danach alle drei Tage noch einmal Schnelltests. Hamburg macht dabei strengere Vorgaben als andere Küstenländer. Die "Hanseatic nature" legte am frühen Abend in Altona ab und kehrt eine Woche später wieder zurück.

AIDA will ab Juli von Hamburg starten

Ursprünglich wollte die Reederei TUI Cruises bereits in der vergangenen Woche zum ersten Mal in diesem Jahr von Hamburg aus starten, hat den Abfahrtshafen dann aber kurzfristig nach Kiel verlegt. Im Juli will auch AIDA wieder Kreuzfahrten ab Hamburg anbieten.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.06.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Verkehr staut sich am Morgen im Stadtteil Veddel auf den Elbbrücken. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Autobahn 255 am Wochenende Richtung Süden gesperrt

Die Vollsperrung der Elbbrücken-Autobahn ist notwendig, weil neuer Asphalt aufgetragen wird. mehr