Stand: 25.04.2019 16:09 Uhr

MyTaxi: Neuer Name und neue Dienste

Bild vergrößern
Mit mehr als 700 Mitarbeitern ist MyTaxi europaweit in rund 100 Städten tätig.

Der Fahrdienstanbieter Mytaxi will zukünftig Autos mit Fahrer vermitteln, die ohne Taxikonzession arbeiten. Bislang werden in der App nur Taxis vermittelt. Für Kunden in Hamburg könnte das neue Geschäftsmodell günstigere Preise bedeuten: Denn anders als Taxis haben Mietwagen keinen städtisch verordneten Minutenpreis. Unternehmen können selbst entscheiden, was Fahrten kosten sollen.

"Müssen Angebot erweitern"

Zwar blieben Taxi-Fahrer die wichtigsten Partner und Taxis weiterhin ein wichtiger Teil des Angebots, teilte MyTaxi-Deutschlandchef Alexander Mönch am Donnerstag in Hamburg mit. "Wir müssen unser Angebot in der schnelllebigen und komplexen Mobilitätsbranche aber erweitern und wettbewerbsfähig bleiben." Taxifahrer könnten dann quasi als private Chauffeure unterwegs sein.

Mit wie viel Mietwagenfahrern und zu welchen Preisen der Fahrdienst an den Start gehen soll, konnte der Dienstleister noch nicht sagen. "Als Unternehmen mit europäischen Wurzeln wollen wir den Markt nicht den Mitbewerbern aus anderen Kontinenten überlassen", sagte Mönch. Mit mehr als 700 Mitarbeitern ist MyTaxi eigenen Angaben zufolge europaweit in rund 100 Städten tätig.

Mehr Verkehr befürchtet

Für Hamburgs Verkehr wäre eine Zunahme des Mietwagengeschäfts schlecht: Denn die Fahrer müssen nach jeder Tour leer zurück an den Firmensitz fahren. Außerdem darf das Auto nur als Ganzes gemietet werden. Verschiedene Kunden könnten sich also keine Fahrten teilen - wie Mytaxi es bereits bei Taxis anbietet. Mit der Stadt Hamburg hat sich Mytaxi nach eigenen Angaben bereits abgestimmt, es gebe keine Bedenken.

Ein neuer Name und Elektro-Roller

Das Unternehmen will sich im Sommer zu Free Now umbenennen. Außerdem soll das Geschäft weiter ausgebaut werden: Sobald die neuen Elektro-Tretroller für die Straße zugelassen sind, will Mytaxi auch diese unter der Marke Hive vermieten.

Weitere Informationen

Gericht bremst VW-Shuttle Moia aus

Der VW-Fahrdienst Moia darf seine Flotte in Hamburg vorerst nur auf 200 Elektrobusse vergrößern. Das hat ein Taxiunternehmer per Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Hamburg durchgesetzt. (24.04.2019) mehr

Hamburg startet großen E-Tretroller-Test

Noch gibt es keine Zulassung für E-Tretroller. Doch in Hamburg ist am Dienstag ein Testbetrieb auf dem DESY-Gelände gestartet. 3.000 Mitarbeiter können dort nun proberollern. (16.04.2019) mehr

Protest-Tour der Hamburger Taxifahrer

Mit einem Autokorso haben Hunderte Hamburger Taxifahrer gegen eine Öffnung des Fahrdienstmarkts demonstriert. Die Taxi-Branche fürchtet um ihre Existenz und warnt vor Jobverlusten. (10.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.04.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54
Hamburg Journal
03:06
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal