Nach einer Auseinandersetzung stehen mehrere Personen beisammen. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Massenschlägerei vor Bordell in Hamm

Stand: 20.10.2021 08:16 Uhr

Ein Streit um die Bezahlung in einem Bordell in Hamburg hat sich am Dienstagabend zu einer Massenschlägerei mit etwa 20 Beteiligten entwickelt.

Ein Freier war ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge unzufrieden mit der angebotenen Leistung und habe nicht zahlen wollen. Daraufhin habe sich die Prostituierte Hilfe von ihrem Wirtschafter geholt, der - ebenso wie der Kunde - weitere Leute dazu rief.

Zwei Männer verletzt

Aus der Auseinandersetzung entwickelte sich eine Schlägerei, bei der den Angaben zufolge auch Pfefferspray, ein Baseballschläger und Leitern eingesetzt worden sein sollen. Zwei Männer wurden verletzt. Bei drei Fahrzeugen wurden die Scheiben eingeschlagen. Die Polizei war mit 15 Streifenwagen und drei Hundeführer-Fahrzeugen vor Ort.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.10.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

Tschentscher erwartet Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Hamburg muss sich auf schärfere Corona-Maßnahmen einstellen. Konkrete Schritte nannte Bürgermeister Tschentscher aber noch nicht. mehr