Lufthansa Technik: Wasserstoff-Forschung in altem Airbus

Stand: 28.10.2022 14:54 Uhr

Ein alter Airbus A320, der zum Forschungslabor für Wasserstoff wird: Das ist das neue Projekt von Lufthansa Technik am Hamburger Flughafen. Am Freitag wurden die Pläne vorgestellt.

Passagier-Flugzeuge, die mit Wasserstoff statt mit Kerosin fliegen: Das ist zwar noch Zukunftsmusik, am Hamburger Flughafen wird aber jetzt schon erprobt, an was beim Tanken und bei der Wartung gedacht werden muss, sagte Sören Stark, der Chef von Lufthansa Technik. "Wir reden über einen Stoff, der bei 253 Grad Celsius gekühlt werden muss und unter Druck steht." Da industrielles Neuland betreten werde, müssten die Grundlagen erforscht werden, so Stark weiter.

Ein ausgemustertes Flugzeug am Hamburger Flughafen, das zum Wasserstofflabor wird. © Axel Heimken/dpa
AUDIO: Hamburger Flughafen: Airbus wird zu Wasserstoff-Reallabor (1 Min)

Ausgemusterter Airbus wird zu Labor umgebaut

Die Forschung solle so realistisch wie möglich sein - deshalb wird der ehemalige Airbus "Halle an der Saale" zu einem sogenannten Reallabor umgebaut. Eine der viele Fragen, die die Forscherinnen und Forscher dabei umtreibt: Wie können Eis-Ablagerungen verhindert werden, weil der Wasserstoff ja tiefgekühlt ist?

Ob Wasserstoff dann tatsächlich irgendwann eine wichtige Rolle in der Luftfahrt spielen wird - das ist noch nicht klar. Aber am Boden soll dann alles bereit sein, sagen die Verantwortlichen.

Weitere Informationen
Das Hamburger Rathaus vor strahlend blauem Himmel bei Sonnenschein. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Hamburger Senat: 223 Millionen Euro für Wasserstoff-Projekte

Ersatz für fossile Energieträger: 223 Millionen Euro stellt der Hamburger Senat für den Ausbau der Wasserstoff-Technologie zur Verfügung. (23.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.10.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Airbus

Wasserstoff

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) zu Besuch in der Ukraine. © NDR Foto: Sebastian Eberle

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher trifft Klitschko in Kiew

Tschentscher folgte damit einer Einladung seines Amtskollegen Vitali Klitschko. Die Reise war aus Sicherheitsgründen geheim gehalten worden. mehr