Ein Kran steht auf einer Baustelle. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Krise im Wohnungsbau: Stapelfeldt will gegensteuern

Stand: 19.08.2022 07:43 Uhr

Der Wohnungsbau ist in der Krise - nun will der Hamburger Senat gegensteuern. Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) kündigte beim Landesverbandstag der privaten Bauunternehmen im Volksparkstadion eine neue Bauordnung und mehr Zuschüsse an.

Katerstimmung beim Wohnungsverband BFW Nord: Die Baukosten stiegen in einem Jahr um rund 20 Prozent, die Zinsen verdoppelten sich, Bauherren springen ab. BFW-Chef Sönke Struck sagte NDR 90,3: "Wir haben aus unserer Mitgliedschaft ganz klare Signale, dass ein erheblicher Teil an Projekten entweder zurückgestellt oder ganz aufgegeben wird."

"Sind dabei, die Hamburgische Bauordnung zu novellieren"

Bundesweit liegen bis zu 75.000 geplante Wohnungen auf Eis. Struck wirft Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) eine Achterbahnfahrt bei den Fördermitteln vor. Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt will das mit 21 Millionen Euro ausgleichen. Gegen die Krise verspricht sie dreierlei: verlässliche Finanzierungen, mehr digititale Baugenehmigungen und Änderungen in der Bauordnung. "Wir sind dabei, die Hamburgische Bauordnung zu novellieren. Natürlich muss man sich die Frage vornehmen: Wie kann man schneller bauen? Braucht es weniger Regulierungen?"

Der Verband BFW lobte Stapelfeldt. Sie kämpfe mit aller Kraft für 10.000 neue Wohnungen pro Jahr.

Weitere Informationen
Das Logo der SAGA ist an der Geschäftsstelle Eimsbüttel zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

SAGA-Bilanz: Gut 1.000 Wohnungen fertig - es sollten mehr sein

Die Hamburger Wohnungsbaugesellschaft SAGA hat 2021 mehr Wohnungen fertiggestellt als im Vorjahr. Doch die Marktlage sei dramatisch, hieß es. (30.06.2022) mehr

Ein Baukran steht neben einem Neubau mit Wohnungen in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Wohnungsbau: Verbände zweifeln an Ziel des Hamburger Senats

Der Senat will 10.000 neue Wohnungen pro Jahr. Doch Wohnungsbauverbände halten das angesichts erschwerter Rahmenbedingungen für eine "Mission Impossible". (28.04.2022) mehr

Eine Baustelle für Wohnungen in Hamburg, aufgenommen vor dem Richtfest. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Branche warnt: Wohnungsbau wird im kommenden Jahr einbrechen

Durch die Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine komme es zu Lieferengpässen. Der rasante Anstieg der Kosten mache Bauvorhaben unkalkulierbar. (18.04.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ransford-Yeboah Königsdörffer (M.) schießt das 2:1gegen Hannover 96. © Witters

HSV feiert Last-Minute-Sieg bei Hannover 96

Ransford-Yeboah Königsdörffer bescherte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit seinem Team den Sieg im umkämpften Nordduell. mehr