Stand: 10.08.2020 15:27 Uhr

Hamburger Urteil gegen früheren KZ-Wachmann rechtskräftig

Ein 93 Jahre alter ehemaliger SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig sitzt im Landgericht in einem Gerichtssaal hinter einer Plexiglasscheibe. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Der 93-jährige ehemalige KZ-Wachmann wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Das Urteil des Hamburger Landgerichts gegen einen früheren Wachmann im Konzentrationslager Stutthof ist rechtskräftig. Die für drei der Nebenkläger und für den Angeklagten eingelegten Rechtsmittel der Revision seien zurückgenommen worden, teilte das Gericht am Montag mit.

Zwei Jahre auf Bewährung

Eine Jugendstrafkammer am Landgericht hatte den 93 Jahre alten Angeklagten Bruno D. wegen Beihilfe zum Mord in 5.232 Fällen und wegen Beihilfe zu einem versuchten Mord schuldig gesprochen und zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Der Prozess fand nach Jugendstrafrecht statt, weil der Mann zu Beginn der Tatzeit im Jahr 1944 erst 17 Jahre alt war. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Jugendstrafe von drei Jahren Haft beantragt, die Verteidigung Freispruch gefordert.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 93-Jährige 1944 und 1945 als Jugendlicher achteinhalb Monate zur Mannschaft des Konzentrationslagers gehört hatte. Im Lager Stutthof in der Nähe von Danzig hatte die SS im Zweiten Weltkrieg mehr als 100.000 unter erbärmlichsten Bedingungen gefangen gehalten, darunter viele Juden. Etwa 65.000 Menschen starben.

Weitere Informationen
Der Angeklagte im Stutthof-Prozess wird im Landgericht Hamburg in einen Gerichtssaal geschoben. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Stutthof-Prozess: Bewährungsstrafe für ehemaligen KZ-Wachmann

Im Hamburger Prozess gegen einen früheren KZ-Wachmann ist der 93-Jährige zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er war wegen Beihilfe zum Mord in 5.232 Fällen angeklagt. (23.07.2020) mehr

Gedenkstein an die Opfer des Holocaust auf dem Jüdischen Friedhof in Rostock. © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Bernd Wüstneck

Holocaust - Das beispiellose Verbrechen

Mehr als sechs Millionen Juden wurden während der NS-Zeit ermordet. Daran erinnert jedes Jahr am 27. Januar ein Gedenktag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Airbus A330-343 der Lufthansa steht in Hamburg vor einer Halle der Lufthansa Technik AG. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Krise: Lufthansa Technik rutscht tief ins Minus

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hat im vergangenen Jahr mehr als 380 Millionen Euro Verlust eingefahren. mehr