Hamburg-Nord: Bezirksamt zieht um

Stand: 10.02.2021 16:02 Uhr

Das Bezirksamt Hamburg-Nord bekommt ein neues Zuhause. Die Verwaltung mit rund 550 Mitarbeitenden soll von Eppendorf nach Barmbek umziehen.

Das neue Bezirksamt steht in Zukunft am Wiesendamm. Im Moment befindet sich dort noch das alte Gebäude eines Werkzeugbauers, der ist allerdings schon vor Jahren ausgezogen. Zusammen mit der städtischen Immobilienfirma Sprinkenhof plant der Bezirk Hamburg-Nord einen Neubau mit Blick auf den Barmbeker Stichkanal. Die genauen Details und Kosten sind noch offen.

Die Räume in der Kümmellstraße in Eppendorf sind laut Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz (Grüne) stark renovierungsbedürftig. Eine Sanierung im laufenden Betrieb sei unrealistisch. Der neue Standort am Wiesendamm ist gut zu erreichen. Von der Haltestelle Saarlandstraße der U-Bahn-Linie 3 sind es nur ein paar Minuten zu Fuß. Auch der Barmbeker Bahnhof ist nicht weit weg.

Umzug für 2025 angepeilt

Das neue Bezirksamt soll im Frühjahr 2025 bezogen werden. Was danach mit dem alten denkmalgeschützten Gebäude in Eppendorf passiert, ist noch unbekannt. Es laufen Gespräche mit dem Eigentümer, wie man es renovieren und weiter nutzen kann.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.02.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick in den Großen Saal des Hamburger Rathauses, wo die Abgeordneten der Bürgerschaft über corona-Maßnahmen debattieren.

Bürgerschaft debattiert über Corona-Maßnahmen in Hamburg

Soll Hamburg weite Teile der Corona-Regeln aufheben? Sozialsenatorin Leonhard warnte in der Bürgerschaft vor zu schnellen Lockerungen. mehr