Corona-Zahlen steigen auch in öffentlichen Unterkünften

Stand: 13.01.2022 16:09 Uhr

Auch in Hamburgs öffentlichen Unterkünften steigen die Infektionszahlen stark an. Nach Informationen von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal sind bereits zwei Drittel der insgesamt 150 Standorte von fördern & wohnen betroffen.

558 Bewohner und Bewohnerinnen sind laut Sozialbehörde in öffentlichen Unterkünften mit Corona infiziert. Das betrifft sowohl die Einrichtungen des Winternotprogramms als auch Flüchtlingsunterkünfte. Insgesamt leben mehr als 27.000 Menschen in städtischen Unterkünften.

Quarantäne-Standorte für Corona-Infizierte

Für infizierte Bewohnerinnen und Bewohner in diesen Einrichtungen gibt es seit Beginn der Pandemie mehrere Quarantäne-Standorte, in denen sie isoliert und betreut werden. In jeder Unterkunft des Winternotprogramms sind zudem eigene Quarantäne-Bereiche eingerichtet. Bislang sind die Kapazitäten ausreichend und auch die Personalsitutation ist laut einer Sprecherin von fördern & wohnen nicht dramatisch.

Susanne Röhse © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Corona in öffentlichen Unterkünften (1 Min)

Aushilfen zur Entlastung gesucht

Von den rund 1.650 Mitarbeitenden wurden 23 positiv auf Corona getestet. Steigt die Zahl, sollen Mitarbeitende stundenweise in mehreren Unterkünften arbeiten - das ist derzeit in Wandsbek der Fall. Außerdem stellt fördern & wohnen aktuell auch Aushilfen ein, um Mitarbeitende zu entlasten. Auch werden Ehrenamtliche und ehemalige Angestellte in Rente angesprochen. Gute Erfahrung habe man mit Quereinsteigenden aus der Hotel-und Gastrobranche gemacht, so die Sprecherin.

Weitere Informationen
Eine Mitarbeiterin macht einen Corona-Schnelltest bei einem Mann an einer Teststation auf dem Gelände einer Tankstelle in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

3.764 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz über 800

In Hamburg sind am Donnerstag 1.500 mehr Neuinfektionen gemeldet worden als vor einer Woche. Der Inzidenzwert steigt auf 801,8. mehr

Ein Mann auf einer Bank an der Elbchaussee genießt die Sonne und den Blick auf die Elbe mit Hafen. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Am 10. Januar sind verschärfte Maßnahmen mit 2G-Plus in Kraft getreten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.01.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Dirk Nockemann spricht in der Hamburgischen Bürgerschaft von einer Empore. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Proteste und neue Regeln: Debatte in der Bürgerschaft

Im Rathaus ging es um die zunehmenden Proteste gegen die Corona-Politik und die verschärften Regeln im Parlament. mehr