Busse fahren wieder durch die Mönckebergstrasse, nachdem durch Fortschritte im Ausbau der U-Bahn Station Mönckebergstrasse eine Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

HVV: Fahrplan-Ausbau stockt wegen Corona

Stand: 11.12.2021 12:30 Uhr

In Hamburg stockt der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs wegen der Corona-Pandemie. Nach Informationen von NDR 90,3 wird die "Angebotsoffensive" beim HVV-Fahrplan auch kommendes Jahr auf Eis gelegt.

Der "Hamburg-Takt" zählt zu den wichtigsten Politik-Zielen des Senats: Bis 2030 soll der öffentliche Nahverkehr so ausgebaut werden, dass das nächste Nahverkehrsangebot überall in der Stadt nur noch fünf Minuten entfernt ist. In drei Schritten hat der Senat bereits mehr Busse und Bahnen auf den Weg gebracht, doch in diesem und im nächsten Jahr legt er die sogenannten Angebotsoffensiven auf Eis - wegen Corona.

Haushaltslage macht "Angebotsoffensive" schwer

Darüber redet Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) nicht gerne. Aber Natale Fontana, Fachbereichsleiter der Gewerkschaft ver.di, offenbart: "Ich habe vor einer Woche mit Anjes Tjarks gesprochen. Der meinte, die Angebotsoffensive werde wahrscheinlich erst einmal gestoppt werden. Das hat was mit der Haushaltslage zu tun - und zwar insbesondere mit dem Haushalt 2023/2024."

Wann kommen die Fahrgäste zurück?

Im Gespräch mit NDR 90,3 differenzierte ein Sprecher des Verkehrssenators die Aussagen: Vor Beginn neuer Angebotsoffensiven habe es Vorrang, Fahrgäste zurückzugewinnen. Der verkehrspolitische Sprecher der SPD, Ole Torben Buschhüter, sagte, das könne Jahre dauern. Allein dieses Jahr muss die Stadt zusätzlich 200 Millionen Euro für den HVV zahlen.

Weitere Informationen
Ein Busfahrer fährt durch Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Hannah Wagner

Ver.di: Tausende zusätzliche Mitarbeiter für "Hamburg-Takt" nötig

Laut einer Studie der Gewerkschaft fehlen 4.000 Mitarbeiter für den "Hamburg-Takt". Die Fahrplanoffensive des Senats wird teuer. (09.12.2021) mehr

Fahrgäste verlassen und besteigen an der Hamburger Haltestelle Landungsbrücken die U-Bahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Bund gibt 30 Millionen Euro für den Hamburg-Takt

Der Hamburg-Takt ist eines von zwölf Modellprojekten bundesweit, mit dem der öffentliche Nahverkehr gestärkt werden soll. (14.09.2021) mehr

Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © dpa Foto: Georg Wendt/

HVV will Fahrkartenpreise im Schnitt um 1,3 Prozent anheben

Die Fahrkarten für Busse und Bahnen in Hamburg sollen im kommenden Jahr wieder teurer werden. Die Linke kritisiert das. (21.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.12.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Dirk Nockemann spricht in der Hamburgischen Bürgerschaft von einer Empore. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Proteste und neue Regeln: Debatte in der Bürgerschaft

Im Rathaus ging es um die zunehmenden Proteste gegen die Corona-Politik und die verschärften Regeln im Parlament. mehr