Stand: 02.04.2020 20:33 Uhr  - NDR 90,3

Grasbrook: Bürgerbeteiligung nur im Internet

Die Corona-Krise führt auch zu Einschnitten bei der Bürgerbeteiligung. Da öffentliche Versammlungen nicht mehr möglich sind, konnten die Hamburgerinnen und Hamburger bei der Planung des neuen Stadtteils Grasbrook erstmals nur im Internet teilnehmen.

Es geht um nicht weniger als den Masterplan für einen neuen Stadtteil mit etwa 6.000 Bewohnerinnen und Bewohnern sowie 16.000 Arbeitsplätzen. Seit anderthalb Jahren beteiligen Hamburgs Stadtentwicklungsbehörde und die Hafencity GmbH die Bürger. Ausgerechnet zur Endauswahl der letzten drei Architektenteams verhinderte die Corona-Pandemie die Bürgerversammlung.

Nur im Internet konnte man bis 20 Uhr die Pläne kommentieren, und zwar auf der Internetseite www.hamburg.de/grasbrook. Am Freitag entscheidet dann eine Expertenjury per Videokonferenz, die ihren Sieger am Montagnachmittag bekannt gibt.

Menschen ohne Internetzugang ausgeschlossen

Das ist richtungsweisend für die Bürgerbeteiligung in der nächsten Zeit. Sie wird rein digital sein. Menschen ohne Internetzugang sind ausgeschlossen. Das seien nur noch sechs Prozent der Bevölkerung, so die Behörde. Und es gehe beim Grasbrook nur um die letzten zehn Prozent des Bürgerbeteiligungs-Prozesses. In Hamburg wolle man grundsätzlich die Planverfahren nicht wegen Corona aussetzen. Die Pläne werden aber später für jedermann öffentlich ausgelegt - für Einwendungen jeder Art.  

Weitere Informationen
Vertreter des Bündnisses "einfach-wohnen" stehen vor einem Transparent, das ihre Forderungen für Sozialwohnungen im Stadtteil Grasbrook zeigt. © Diakonie Hamburg Foto: Christiane Wolter

Grasbrook: Bündnis fordert Sozialwohnungen

Ein Bündnis fordert 1.500 neue Sozialwohnungen auf dem Grasbrook. Der Hamburger Senat soll in dem geplanten Stadtteil auch die vordringlich Wohnungssuchenden berücksichtigen. (18,02.2020) mehr

Baukräne stehen auf einer Baustelle mit mehreren Wohnhäusern am Bakenhafen in der Hamburger Hafencity. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Hafencity wächst immer weiter

In der Hamburger Hafencity beginnen in diesem Jahr zahlreiche Bauprojekte. Unter anderem starten die Arbeiten für eine neue Grundschule, zudem sind noch rund 1.350 Wohnungen im Bau. (15.01.2020) mehr

Der Kleine Grasbrook im Hamburg Hafen aus der Luft gesehen - mit Moldauhafen und Überseezentrum (rechts).

Experten: Grasbrook soll nicht wie Hafencity werden

Der Stadtentwicklungsausschuss hat sich mit dem geplanten neuen Hamburger Stadtteil Grasbrook beschäftigt. Die Experten waren sich einig darüber, dass er nicht so schick wie die Hafencity werden soll. (07.12.2019) mehr

Ideenskizze für den neuen Hamburger Stadtteil Grasbrook am Südufer der Norderelbe. © Mandaworks AB

Grasbrook: Sechs Skizzen für den neuen Stadtteil

Neue Etappe für den neuen Hafen-Stadtteil Grasbrook: Für die Entwicklung von Freiflächen und Städtebau hat eine Jury sechs Ideenskizzen von Planungsbüros ausgewählt. (04.12.2019) mehr

Grasbrook - Blick von Norden © Hosoya Schaefer Architects Foto: Hosoya Schaefer Architects

Hamburg bekommt neuen Stadtteil auf dem Grasbrook

Der Hamburger Senat hat die Weichen für den neuen Hafen-Stadtteil Grasbrook gestellt. Nach langen Verhandlungen ist eine Aufteilung zwischen Wohnungsbau und Hafennutzung gelungen. (12.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.04.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Außenbereich der Bar "Le Vou" im Hamburger Schanzenviertel. © Florencia Acosta Foto: Florencia Acosta

Weiterer Corona-Ausbruch in einer Hamburger Bar

Nach dem Corona-Ausbruch in der Bar "Katze" gibt es eine Häufung in einem weiteren Lokal im Hamburger Schanzenviertel. 16 Menschen wurden nach einem Besuch im "Le Vou" positiv getestet. mehr

Marvin Knoll (l.) vom FC St. Pauli im Duell mit Bochums Robert Zulj © Witters Foto: Christof Koepsel

Livecenter: St. Pauli nun auf der Verliererstraße

Nach der Pokalpleite in Elversberg steht der FC St. Pauli beim Zweitliga-Saisonstart in Bochum unter Druck. Die Partie jetzt hier im Liveticker. mehr

Teilnehmer einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen stehen vor dem Reichstag, ein Teilnehmer hält eine Reichsflagge. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Sommer

Hamburg prüft Verbot von Reichsflaggen

Nachdem in Bremen Reichs- und Reichskriegsflaggen jetzt verboten sind, prüft Hamburg einen ähnlichen Weg. Möglich wurde das durch einen entsprechenden Erlass des Bremer Innensenators. mehr

Menschen genießen im Hamburger Stadtpark die Sonne. © Imago Images/HochZwei/Angerer Foto: Imago Images/HochZwei/Angerer

15-Jährige im Stadtpark missbraucht: Polizei sucht Zeugen

Ein 15-jähriges Mädchen soll im Hamburger Stadtpark von mindestens fünf Jugendlichen sexuell misshandelt worden sein. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. mehr