Die Klimabewegung Fridays for Future hat am Sonnabend ein 400 Quadratmeter großes Banner mit der Aufschrift "Klimastreik 25.03." auf der Hamburger Binnenalster zum Schwimmen gebracht. © Timo Förster / Fridays for Future Hamburg Foto: Timo Förster / Fridays for Future Hamburg

"Fridays for Future": Protest-Banner auf der Binnenalster

Stand: 20.03.2022 11:52 Uhr

Die Klimabewegung "Fridays for Future" hat am Sonnabend ein 400 Quadratmeter großes Banner auf der Hamburger Binnenalster zum Schwimmen gebracht.

Unterstützerinnen und Unterstützer der Klimaschutzbewegung entrollten am Sonnabend Vormittag ein 20 Mal 20 Meter großes Transparent mit der Aufschrift "Klimastreik 25.3." auf der Binnenalster. Das schwimmende Banner wurde von Teilnehmenden in Neoprenanzügen auf der Binnenalster ausgebreitet.

Protest am 25. März

Annika Rittmann, Sprecherin von "Fridays for Future", sagte, die Binnenalster sei als Hamburger Wahrzeichen bewusst ausgewählt worden: "Wir wollen darauf hinweisen, dass die Normalität der sich überschlagenden Krisen nicht mehr sein kann". Dagegen wolle die Bewegung am 25. März auf die Straße gehen. Dutzende von Hamburgerinnen und Hamburger verfolgten die Aktion vom Ufer aus.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.03.2021 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Umweltpolitik

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine S-Bahn der Linie S21 bei der Einfahrt in den Hamburger Hauptbahnhof. © picture alliance Foto: Daniel Kubirski

S-Bahn Hamburg: Neues Liniennetz vor dem Start

Ab dem 10. Dezember wird das S-Bahnnetz grundlegend verändert. Laut Verkehrssenator Tjarks profitiert der Hamburger Süden am meisten davon. mehr