Feuer in Heimfeld: Haus gerät durch Blitzeinschlag in Brand

Stand: 05.08.2022 21:05 Uhr

Bei einem schweren Sommergewitter ist am Donnerstag ein Blitz in ein Haus in Hamburg-Heimfeld eingeschlagen. Das Gebäude brannte komplett aus.

Der Blitz schlug in den Dachfirst eines Mehrfamilienhauses in der Straße Milchgrund ein. Der Einschlag entzündete das Dach des Gebäudes. Mit zwei Löschrohren bekämpften Feuerwehrleute den Brand im Haus und von außen.

Videos
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand. © TVNewsKontor
1 Min

Blitz schlägt in Haus ein: Feuerwehreinsatz in Heimfeld

Kai Salander berichtet von den Löscharbeiten nach einem Blitzeinschlag bei einem Gewitter in Hamburg-Heimfeld. 1 Min

Polizei: Haus vermutlich unbewohnbar

Eine Polizeisprecherin sagte nach dem Einsatz, dass das Haus vermutlich nicht mehr bewohnbar sei. Als der Blitz in das Haus einschlug waren zwei Menschen zu Hause. Alle Bewohnerinnen und Bewohner blieben den Angaben zufolge unverletzt und konnten bei Freunden oder Verwandten unterkommen. Auch in Ellerbek (Kreis Pinneberg) verursachte ein Blitzeinschlag einen Brand. Betroffen war hier der Keller. Ein Restaurant in einem angrenzenden Gebäude sei vorsichtshalber evakuiert worden, sagte eine Polizeisprecherin. Auch hier seien keine Menschen zu Schaden gekommen.

Weitere Informationen
Passanten sitzen bei hochsommerlichen Temperaturen auf einer Mauer am Hafen von Hamburg. © Christian Charisius/dpa

Gewitter beenden Hitze-Tag in Hamburg

Hohe Temperaturen haben die Menschen in Hamburg am Donnerstag schwitzen lassen. Abends gab es kräftige Gewitter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.08.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

So wie in dieser Visualisierung soll der Elbtower aussehen. © SIGNA / David Chipperfield Architects

Elbtower in Hamburg wird deutlich teurer als bislang geplant

950 Millionen Euro soll Hamburgs höchstes Haus laut Investor Signa nun kosten. Bislang war von 700 Millionen Euro die Rede. mehr