Einkaufswagen in einem Supermarkt © fotolia.com Foto: davizro photography
Einkaufswagen in einem Supermarkt © fotolia.com Foto: davizro photography
Einkaufswagen in einem Supermarkt © fotolia.com Foto: davizro photography
AUDIO: Umfrage - Was wird alles teurer? (2 Min)

FAQ: Die besten Tipps und Tricks zum Geldsparen in Hamburg

Stand: 10.10.2022 11:01 Uhr

In nahezu allen Bereichen kennen die Preise derzeit nur eine Richtung: steil nach oben. Besonders die Energiekosten beunruhigen viele Hamburgerinnen und Hamburger. Aber auch Lebensmittel oder Freizeitangebote werden teurer.

Besonders große Kosten-Treiber bleiben Strom, Gas und generell Brennstoffe. Diese gestiegenen Preise wirken sich dann auch auf andere Bereiche aus. Gaststätten müssen beispielsweise mehr für ihre Heizung zahlen.

Aber auch Lebensmittel, Autofahren und Freizeitangebote werden für immer mehr Menschen in der Stadt schwerer zu bezahlen. Klar ist: Nur wer genau hinguckt und Preise vergleicht, kann die Inflation einigermaßen abfedern. Wie haben für Sie eine Übersicht erstellt, mit der Sie bares Geld sparen können.

Wie spare ich beim Einkaufen?

Immer häufiger gibt es in Lebensmittelgeschäften sogenannte Rettertüten. Darin gibt es dann nicht perfekt aussehendes Obst und Gemüse für einen niedrigeren Preis.
Generell sollten Sie auf Angebote achten. Ein Wochenplan für das Essen kann auch helfen, besser zu planen. Ein weiterer Nebeneffekt ist auch, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden.
An einigen Orten gibt es aber auch Schränke oder Boxen mit kostenlosen Lebensmitteln. Das nennt sich "foodsharing". Eine Web-Karte zeigt Angebote zum Foodsharing in Hamburg.
Ein anderer Preistreiber: Mineralwasser aus dem Laden. Leitungswasser ist dabei die kostengünstigere Alternative. In Hamburg wird es regelmäßig auf seine Qualität geprüft. Und wer auf Sprudel nicht verzichten möchte, kann das auch zu Hause machen.
Sparen geht beim auswärts Essen oder auch beim Einkaufen. Es gibt beispielsweise die App "Too good to go". Läden und Restaurants bieten gegen eine Gebühr übrig gebliebene Mahlzeiten, Lebensmittel oder Backwaren für einen niedrigen Preis an. Wer es haben möchte, muss es in der App kaufen und dann zur vereinbarten Zeit abholen.
Lebensmittel können auch manchmal ganz normal im Stadtbild gefunden werden. Es gibt beispielsweise Haselnussbäume oder Esskastanien direkt an der Straße.

 

Weitere Informationen
Blauer Himmel über dem Rathaus in Hamburg. © picture alliance / imageBROKER Foto: Stefan Ziese

Hamburg plant Zusatzausgaben über 450 Millionen Euro ein

Mit dem zusätzlichen Geld will der Senat in diesem Jahr unter anderem die Folgen der Energiekrise abfedern. mehr

Eine Stromrechnung mit Stecker und Taschenrechner. © fotolia.com Foto: Eisenhans

Strom sparen im Haushalt: Tipps zum Energiesparen

Die Energiekosten und Preise steigen. Wie kann ich zu Hause Strom sparen? Welche Geräte sind Stromfresser? mehr

Brennende Gasflammen eines Gasherdes. © fotolia.com Foto:  by-studio

Gaspreiserhöhung: Was können Verbraucher tun?

Hohe Preise und Kündigungen durch Energieversorger beschäftigen viele Gaskunden. Darauf sollten Verbraucher achten. mehr

Einkaufen immer teurer!Ein Blick auf den Kassenbon loest bei den Verbrauchern Entsetzen aus. Lebenshaltungskosten in Deutschland auf Rekordhoch. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: SVEN SIMON

Steigende Lebensmittel- und Energiepreise in Hamburg

Unter dem Motto "Hamburg dreht das" startet jetzt eine Energiesparkampagne. Dahinter steht ein breites Bündnis. mehr

Die Lämpchen eines Kaffeevollautomaten leuchten im Standby-Betrieb © NDR Foto: Elke Janning

Standby-Modus: Wie viel Strom verbrauchen Geräte auf Abruf?

Für welche Geräte der Standby-Modus sinnvoll ist und welche ausgeschaltet werden sollten - ein Überblick. mehr

Blick in eine Waschmaschine, in der auf der Wäsche ein Sparschwein steht. © colourbox

Waschen und Geschirr spülen: Sparen Eco-Programme wirklich Strom?

Klingt paradox, ist aber so: Eco-Programme verbrauchen trotz längerer Laufzeit weniger Strom. Wie kann das sein? mehr

Aus einer Duschbrause läuft Wasser. © picture alliance/dpa Foto: Silas Stein

So lässt sich beim Duschen Wasser und Geld sparen

Wer seinen Energieverbrauch verringern möchte, kann das schon mit kleinen Änderungen und ohne große Investitionen tun. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.09.2022 | 08:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Haushalt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau spendet bei einer Aktion des DRK Blut. © Christoph Soeder/dpa

Blutspendedienste in Hamburg besorgt um Spender-Nachwuchs

Der Bedarf an Blutspenden ist groß. Vor allem junge Menschen, die regelmäßig spenden wollen, werden gesucht. mehr