Erster Storch mit Peilsender zurück in Hamburg

Stand: 21.02.2023 15:48 Uhr

Hamburgs Störche kehren nach und nach aus dem Süden zurück in die Hansestadt. Storch "Alexander" ist wieder der erste von sieben mit Peilsendern ausgestatteten Vögeln, der Hamburg erreicht hat.

Er hatte einen relativ kurzen Heimweg: "Alexander" verbrachte den Winter im Norden Spaniens nahe der Stadt Saragossa und legte die rund 1.800 Kilometer in die Vier- und Marschlande in 21 Tagen zurück, wie der Naturschutzbund Nabu am Dienstag mitteilte.

"Alexander" bereitet das Nest vor

Hier beginne für "Alexander" die alljährliche Routine: Während er auf die Rückkehr seiner Partnerin warte, bereite er das angestammte Nest für die anstehende Aufzucht der Jungen vor. Störche kehren in der Regel jedes Jahr zu ihrem Nest zurück. Sobald das Storchenpaar wieder vereint ist, beginnt das Brutgeschäft.

Storchenbetreuer: Voll im Zeitplan

Nabu-Storchenbetreuer Jürgen Pelch zufolge hatten sich bis Montag schon drei andere Männchen und ein Weibchen in Hamburg niedergelassen. "Auch aus dem Landkreis Harburg bekomme ich regelmäßig Meldungen, dass wieder ein Storch gelandet ist", sagte der Storchenbetreuer. Die Tiere seien damit vollends im Zeitplan.

"Jan" kommt aus Ägypten

Die übrigen sechs der mit einem Peilsender ausgestatteten Störche waren zuletzt noch in Afrika. Sender-Storch "Jan", der in Ägypten überwinterte, hat sich vor drei Tagen auf den Weg gemacht. Auf der Internetseite des Nabu Hamburg können Interessierte verfolgen, wo sich die Tiere gerade aufhalten.

2022 waren in Hamburg 40 der 50 Storchennester besetzt. "30 der Paare haben erfolgreich gebrütet. Ich hoffe, dass es dieses Jahr noch besser wird", sagte Pelch.

Weitere Informationen
Ein Storch steht auf einem Feld © Screenshot

Storch in Hamburg gesichtet: Früher Rückkehrer aus dem Süden?

Der in Kirchwerder gesichtete Storch ist laut NABU entweder besonders früh zurück oder hatte in der Region überwintert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.02.2023 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tiere

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Luftaufnahme der Autobahn A7 mit dem neu angelegten Park auf dem Autobahndeckel in Hamburg-Stellingen © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg-Stellingen: Park auf Autobahndeckel eröffnet

Wo früher nur Autobahn war, sind jetzt Wiesen, Spielplätze, Kleingärten. Der neue Park verbindet das ehemals geteilte Stellingen. mehr