Stand: 18.08.2020 12:23 Uhr  - NDR 90,3

Drei Anbieter sollen Elektrobusse für Hochbahn liefern

Die Hamburger Hochbahn will 530 Elektrobusse anschaffen und hat nun die Weichen dafür gestellt. Mit drei Herstellern vereinbarte sie die Lieferung der Fahrzeuge bis zum Jahr 2025.

Die Hochbahn macht Tempo bei emissionsfreien Bussen. Erst vor zwei Wochen schrieb sie den Auftrag über 50 Wasserstoffbusse aus. Kurz zuvor sammelte sie 32 Millionen Euro Fördergeld vom Bund ein. Jetzt folgt der größte Schritt: In Rahmenvereinbarungen verpflichten sich drei Hersteller, 530 Elektrobusse nach Hamburg zu liefern. Es sind Daimler, Solaris aus Polen und erstmals MAN. Die Hochbahn muss aber nicht alle Busse abnehmen, denn mit dem aktuellen Preis von rund 600.000 Euro pro Bus ist sie nicht zufrieden.

Falk: Nachhaltigkeit bei Ausschreibung berücksichtigt

Die Gelenkbusse kommen bis zu 200 Kilometer weit, Solobusse bis 270. Damit schaffen sie drei Viertel aller Tagesreichweiten. Den Rest sollen Wasserstoffbusse abdecken. Hochbahn-Chef Henrik Falk freut sich: "Erstmals in Deutschland haben wir bei der Bus-Ausschreibung Nachhaltigkeits-Kriterien angewendet." Das heißt: Auch die umweltgerechte Herstellung der Batterien und Busse spielt eine große Rolle.

Weitere Informationen
Ein Elektrobus steht auf dem neuen Betriebshof der Hochbahn in Alsterdorf. © NDR Foto: Julia Weigelt

Förderung vom Bund für Elektrobusse in Hamburg

Der Bund fördert den Einsatz von Elektobussen in Hamburg mit 47 Millionen Euro. Der Staatssekretär im Umweltministerium übergab am Freitag den Förderbescheid. (31.07.2020) mehr

Der erste Serien-Elektrobus steht am Speersort in Hamburg. © dpa Foto: Hannah Wagner

Hamburgs E-Busse knacken Million-Kilometer-Marke

Im vergangenen Jahr hat die Hamburger Hochbahn die ersten Elektrobusse angeschafft. Die anfänglichen Ladeprobleme sind behoben und das Ziel des Unternehmens bleibt: Klimaneutralität bis 2030. (21.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bauarbeiten an der A7

A7-Sperrung: Zeitweise stockender Verkehr

Noch bis Montag um 5 Uhr ist die Autobahn 7 voll gesperrt: Seit Freitagabend sind zwischen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld Spezialfirmen mit Arbeiten beschäftigt. Auch der Elbtunnel ist dicht. mehr

.

Demonstranten: "Reiche müssen für Krise zahlen"

In Pöseldorf haben Menschen dafür demonstriert, dass reiche Menschen Geld geben, um die Corona-Krise zu bewältigen. Auch Gruppen, die der Verfassungsschutz als linksextrem einstuft, waren bei der Demo dabei. mehr

Menschen demonstrieren in der Hamburger Innenstadt gegen die Corona-Maßnhamen. © NDR Foto: Jörn Straehler-Pohl

Protestierende wollen Corona-Maßnahmen aufheben

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend am Jungfernstieg in Hamburg dafür demonstriert, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aufzuheben. Auch eine Gegenkundgebung gab es. mehr

Inéz Schaefer und Demian Kappenstein sind Ätna. © Reeperbahnfestival Foto: RBO

Ätna aus Dresden gewinnen den "Anchor"-Award 2020

Das Electronic-Duo Ätna hat sich bei der "Anchor"-Award-Show gegen fünf weitere Nominierte durchgesetzt. Am Ende überzeugte der Sound der Dresdner Band die internationale Jury. mehr