Radfahrer bei den Cyclassics 2016 fahren auf der Elbchaussee in Hamburg © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Cyclassics und Cruise Days sorgen für Verkehrsbehinderungen

Stand: 21.08.2022 16:28 Uhr

Bis zu 15.000 Teilnehmende und etwa 400.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sind heute beim großen Radrennen in Hamburg dabei: Wegen der 25. Cyclassics müssen Autofahrerinnen und -fahrer mit massiven Verkehrsbehinderungen im gesamten Hamburger Stadtgebiet rechnen. Für Sperrungen am Hafen sorgen außerdem die Cruise Days.

Einzelheiten zu den Sperrungen hat der Veranstalter der Cyclassics auch in einem eigenen Flyer mit wichtigen Verkehrsinformationen sowie einer interaktiven Karte zusammengefasst. Einige Sperrungen in der Hamburger Innenstadt dauern bis Montagmorgen an.

U- und S-Bahn erste Wahl

Unter anderem ist die Mönckebergstraße bis Montag, 6 Uhr, gesperrt. Ballindamm und Jungfernstieg sind bis 19 Uhr dicht. Die Große Johannisstraße ist bis um 18 Uhr gesperrt. Die Polizei empfiehlt, die Veranstaltung über die Autobahnen oder nördlich über den Ring 3 weiträumig zu umfahren. Durch die örtlichen Ableitungen und Sperrungen entlang der Rennstrecke wird es zu Zeitverzögerungen im Verkehrsablauf kommen. Auch der Busverkehr ist betroffen, es wird dringend geraten, auf U- und S-Bahnen auszuweichen. Querverkehr ist nur bei größeren Lücken im Fahrerfeld möglich und wird im Einzelfall durch Polizeibeamte freigegeben.

Polizei informiert auch telefonisch

Detailliertere Informationen zu einzelnen Straßen gibt es auf der Internetseite der Cyclassics. Unter der Telefonnummer 040/88 18 00 33 ist ein Verkehrs-Infotelefon eingerichtet (Donnerstag und Freitag, 14 bis 18 Uhr, Sonnabend 10 bis 16 Uhr, Sonntag 7 Uhr bis 17 Uhr).

Sperrungen für die Cruise Days

Die Cruise Days starteten am Freitag um 14 Uhr und gehen bis Sonntagabend. Gesperrt werden dafür der Landungsbrückenvorplatz und die Niederbaumbrücke Richtung Hafencity. Aber die Polizei warnt: Wenn der Besucherandrang zu groß wird, sind weitere Sperrungen jederzeit möglich. Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit Bus und Bahn. Weil die U3 bei den Cruise Days erfahrungsgemäß sehr voll sein wird, ist die Nutzung der S-Bahn bis zu den Stationen Landungsbrücken oder Stadthausbrücke empfehlenswert. Zwei weitere Alternativen: Die U1 bis Messberg oder die U4 bis Überseequartier nutzen.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Hafenanlagen, Gebäude und das Kreuzahrtschiff MSC Magnifica sind im Rahmen der Kunstaktion Blue Port bei den Cruise Days mit blauem Licht illuminiert. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

135.000 Besucher bei den Cruise Days im Hamburger Hafen

Abgespecktes Programm, aber viel blaues Licht, eine Drohnen-Show und reichlich Kritik: Die Hamburg Cruise Days lockten Zehntausende Menschen. mehr

Der österreichische Radsportler Marco Haller gewinnt die Cyclassics 2022 in Hamburg. © Witters/FrankPeters

Cyclassics: Außenseiter Haller triumphiert bei Jubiläumsausgabe

Der Österreicher setzte sich am Sonntag bei der 25. Ausgabe des Radrennens in Hamburg im Zielsprint gegen Wout van Aert durch. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 21.08.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Fahrrad

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein 47 Jahre alter Angeklagter verdeckt sein Gesicht im Saal des Hamburger Landgerichts. Er soll einen 62 Jahre alten Mann erstochen haben. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Lebenslange Freiheitsstrafe für Raubmord am Hamburger Michel

Das Hamburger Landgericht hat einen 47-Jährigen verurteilt, der einen Mann erstochen hat - für eine Beute von 250 Euro. mehr