Bei der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus Hamburg spricht Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) zu den Abgeordneten. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Cum-Ex-Affäre: Olearius legt gegen Dressel nach

Stand: 04.05.2022 06:45 Uhr

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bekommt wegen seiner Aussagen zur Cum-Ex-Affäre Gegenwind. Dabei geht es um ein Treffen zwischen Dressel und dem Miteigentümer der Warburg Bank, Christian Olearius. Die Anwälte von Olearius widersprechen nun Dressels Darstellung.

Kompromisslos sei er in Sachen Cum Ex immer gewesen, hatte Dressel am vergangenen Freitag im Untersuchungsausschuss gesagt. Und das will er Olerarius auch bei einem Treffen 2018 in der Finanzbehörde erklärt haben. Und eben dieses Treffen sei danach schnell beendet gewesen.

Anwälte sehen Widersprüche zu Tagebuch

Olearius' Anwälte sagen jetzt: Dressels Version sei nicht mit dem zu vereinbaren, was im Tagebuch von Olearius stehe. Sie erinnern daran, dass Dressel als Zeuge nur die Wahrheit sagen dürfe. Der Finanzsenator wiederum sieht keinen Widerspruch - und erklärte bei der Landespressekonferenz, er bleibe bei seiner Version.

"Das ist nicht meine Baustelle"

Auf Nachfrage, ob er persönlich strafrechtliche Konsequenzen fürchte, sagte Dressel: "Das ist nicht meine Baustelle." Bislang habe Warburg bei allen rechtlichen Auseinandersetzungen krachend verloren.

Der Untersuchungsausschuss zur Cum-Ex-Affäre soll klären, ob führende SPD-Politiker ab 2016 Einfluss darauf genommen haben, dass Hamburg Steuern von der Warburg Bank zunächst nicht zurückgefordert hat. Zahlreiche Zeuginnen und Zeugen aus Finanzamt und Finanzbehörde haben das zurückgewiesen, auch Dressel selbst.

Weitere Informationen
Finanzsenator Dressel auf Krücken unterwegs. © Screenshot

Dressel sagt vor Cum-Ex-Ausschuss aus

Mit Krücken kam Hamburgs Finanzsenator zu seiner Zeugenvernehmung im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss. (29.04.2022) mehr

Christian Olearius, Miteigentümer der Warburg Bank. © picture alliance / BREUEL-BILD Foto: BREUEL-BILD/Joost

Olearius-Tagebücher: Veröffentlichung nur teilweise zulässig

Dürfen Auszüge seiner Tagebücher veröffentlicht werden? Der Mitinhaber der Warburg Bank war gegen die "Süddeutsche Zeitung" vor Gericht gezogen. (22.03.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.05.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Visualisierung zeigt den August-Bebel-Park im Bezirk Hamburg-Mitte. © chora blau Visualisierung + Grafik

Hamburg will die Situation am Hauptbahnhof verbessern

Obdachlose sollen besser beraten und versorgt werden. Außerdem soll der August-Bebel-Platz beim "Drob Inn" umgestaltet werden. mehr