Corona-Massentest an der Ida Ehre Schule

Stand: 06.11.2020 06:37 Uhr

In Hamburgs Schulen steigt die Zahl der Corona-Fälle. Die gesamte Ida Ehre Schule in Harvestehude wird nun auf das Coronavirus getestet. Lehrergewerkschaften fordern Hybrid-Unterricht.

Aus Hamburgs Schulen werden immer mehr Corona-Infektionen gemeldet - mittlerweile gibt es rund 700 Fälle aus 200 Schulen. Den Angaben zufolge befinden sich derzeit fast 90 Klassen und 280 Schulbeschäftigte in Quarantäne. An der Ida Ehre Schule sind in dieser Woche täglich mehrere Fälle dazugekommen - bei Schülerinnen und Schülern wie Lehrkräften. Dort gibt es nun für alle Klassen und das gesamte Kollegium eine Massentestung. Bis einschließlich Montag bleibt die Schule deshalb geschlossen. Zur Anwendung kommt ein Antigen-Test, der zügig Resultate liefern soll. Am Freitag wurden rund 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler getestet, wie das Hamburg Journal im NDR Fernsehen berichtete.

Unsicherheit bei den Schulbeschäftigten

Bei den Schulbeschäftigten wächst derweil mit den steigenden Corona-Fallzahlen die Unsicherheit, wie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) betont. Sie findet es beunruhigend, dass nach ihrer Beobachtung die Gesundheitsämter bei der Verfolgung der Corona-Fälle nicht mehr nachkommen. So würden in Schulen manchmal entweder gar keine Maßnahmen ergriffen oder vorsorglich gleich alle in Quarantäne geschickt.

Lehrergewerkschaft fordert Hybrid-Unterricht

Es brauche jetzt einen Stufenplan, der auch Hybrid-Unterricht vorsehe, fordert die Lehrergewerkschaft dlh. Hybrid-Unterricht bedeutet, dass Klassen geteilt und eine Hälfte zum Beispiel auch Zuhause über Video unterrichtet wird. Das jetzt ins Auge zu fassen, dafür setzen sich auch die Elternkammer, die Initiative "Sichere Bildung für Hamburg" und die GEW ein. Nach Informationen von NDR 90,3 ist der Behörde von Schulen angeboten worden, das in der Praxis zu testen.

Schulsenator hält an Präsenzunterricht fest

Doch Schulsenator Ties Rabe (SPD) hält nichts davon. Alle Schulen sollen seiner Meinung nach am Präsenzunterricht festhalten. Schulen seien keine Infektionsherde, argumentiert der Senator unter anderem. In neun von zehn Fällen habe die Ansteckung außerhalb der Schule stattgefunden. Einzige Ausnahme: an einigen Berufsschulen werden derzeit Hybrid-Modelle ausprobiert.

Der Hamburger Schulsenator befindet sich damit übrigens auf einer Linie mit den übrigen Kultusministerinnen und -ministern. Seine Kollegin in Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer (FDP), hat den Schulleiter einer Gesamtschule in Solingen sogar abgemahnt, weil der einen Hybridunterricht einführen wollte. Die Stadt Solingen klagt in dieser Sache jetzt deshalb gegen das Land.

Weitere Informationen
Schulsenator Ties Rabe. © NDR Foto: Screenshot

Rabe: Zunehmend Engpässe an Hamburgs Schulen wegen Corona

An Hamburgs Schulen wird der Unterrichtsausfall durch Corona zu einem größeren Problem. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.11.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Heizkraftwerk Moorburg im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Moorburg: Große Anlage zur Produktion von Wasserstoff geplant

Ein Bündnis mehrerer Unternehmen will auf dem Gelände des stillgelegten Kohlekraftwerks im Hamburger Hafen Wasserstoff produzieren. mehr

Die Elbpromenade im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburg soll Jan-Fedder-Promenade an der Elbe bekommen

Noch hat die Elbpromenade zwischen den Landungsbrücken und dem Baumwall keinen Namen. Nun gibt es eine Idee. mehr

Ein Mann Steht an einer Landstromanlage vor einem Kreuzfahrtschiff in Hamburg. © dpa Foto: Christian Charisius

Landstromanlagen für Containerschiffe kommen später

Voraussichtlich erst Ende kommenden Jahres werden die Landstromanschlüsse für Frachter im Hamburger Hafen fertig. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Fahrschule" ist auf einem Fahrschulauto befestigt. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Fahrschulen: Wegen Corona Stau bei Fahrprüfungen

Wegen der Corona-Pandemie sind in Hamburg die Prüfungstermine knapp. mehr