Das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Amalie Sieveking Krankenhaus macht eine Woche dicht

Stand: 16.12.2020 15:10 Uhr

Zum ersten Mal in der Corona-Krise muss ein Hamburger Krankenhaus schließen. Ab Montag behandelt das Amalie Sieveking Krankenhaus in Volksdorf etwa eine Woche lang keine Patientinnen und Patienten mehr.

Eine ambulante Notfallversorgung soll aber weiterhin möglich sein. Die im Haus verbliebenen Patientinnen und Patienten werden in dieser Woche entlassen oder bei einer benötigten Weiterbehandlung in andere Krankenhäuser verlegt. Am 30. Dezember soll es einen Neustart geben. "Die jetzt beschlossenen sehr harten Maßnahmen sind leider notwendig, um die schwierige Situation in unserem Krankenhaus zu bewältigen", teilte Geschäftsführer Sascha Altendorf mit.

Infektionen auch bei Beschäftigten

In dem Krankenhaus hatten sich viele Patientinnen und Patienten mit dem Coronavirus angesteckt oder müssen in Quarantäne. Vor rund einem Monat war es losgegangen, inzwischen wurde nach letzten Informationen bei mindestens 66 Patientinnen und Patienten das Virus nachgewiesen. Elf von ihnen sind gestorben, die meisten von ihnen waren nach Angaben des Krankenhauses bereits sehr alt und krank. Aber auch unter den Beschäftigten hat sich das Virus ausgebreitet.

Mehr als 60 hatten sich im Lauf des vergangenen Monats infiziert oder mussten in Quarantäne. Der Betreiber hatte in einer schriftlichen Stellungnahme indirekt eingeräumt, dass sich sowohl Patientinnen und Patienten als auch Beschäftigte zumindest zum Teil im Krankenhaus angesteckt haben.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.12.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Gebäude einer Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen  Foto: René Schröder

Mann stirbt bei Feuer in Billstedter Flüchtlingsunterkunft

Die anderen Bewohner konnten sich ins Freie retten. In dem Holzhaus konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten. mehr

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Beim Flugzeugbauer sind 21 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 500 Personen befinden sich in Quarantäne. mehr

St Paulis Torschütze Omar Marmoush, Daniel-Kofi Kyereh und Guido Burgstaller (v.r.) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TayDucLam

St. Pauli besiegt Regensburg und klettert in der Tabelle

Der FC St. Pauli hat nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg die Abstiegsränge der Zweiten Liga verlassen. mehr

.

Corona-Krise erschwert Jobsuche für Menschen mit Behinderung

Durch die Pandemie sind viele Menschen mit Einschränkungen arbeitslos geworden. Doch es gibt auch Positiv-Beispiele. mehr