Stand: 07.11.2019 16:58 Uhr  - NDR 90,3

Bündnis fordert: Mehr Menschen in Not aufnehmen

Das Bündnis "Solidarische Stadt Hamburg" fordert die zusätzliche Aufnahme von Menschen in Not. Mit zahlreichen Aktionen will es sich in der kommenden Woche für eine Politik der Menschenrechte einsetzen.

"Solidarische Stadt gilt für alle"

Wenn Hamburg eine weltoffene Stadt sein will, dann müssten mehr Menschen in Not aufgenommen werden, forderte der Sprecher der Hamburger Flüchtlingsinitiativen, Herbert Ankenbrand. Im Fokus des Bündnisses stehen Geflüchtete, die Forderung nach einer solidarischen Stadt gelte aber für alle Menschen, die hier leben - unabhängig von Herkunft und Status, ergänzte Lara Hansen, ebenfalls Sprecherin des Bündnisses. Es gehe um das Recht auf Wohnen, das Recht auf Bleiben, außerdem um das Recht auf Gesundheit, Bildung und Arbeiten, so Hansen weiter. All das zusammen ermögliche solidarisches Leben in der Stadt.

Viele Aktionen geplant

Das Bündnis will in der kommenden Woche mit zahlreichen Aktionen auf seine Forderungen aufmerksam machen. Ihm gehören 68 Gruppen an, darunter Kirchengemeinden, Vereine und Flüchtlingsinitiativen. Seit Mittwoch ist auch das Deutsche Schauspielhaus dabei.

Weitere Informationen
Zwei Frauen und ein Mann sitzen vor einem Laptop.  Foto: Mayss Shehawi

Vereine von Geflüchteten bringen Menschen zusammen

Wohnung suchen, Frauen stärken, Kultur vermitteln: In Hamburg engagieren sich Vereine von Geflüchteten dafür, Menschen zu verbinden. Sie fungieren auch als Brückenbauer zur deutschen Gesellschaft. (02.11.2019) mehr

Ein Flüchtlingsjunge steht mit Geschenken in den Armen im Bahnhof in Hamburg-Harburg. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

Flüchtlinge in Hamburg

Viele Flüchtlinge suchen Schutz in Hamburg. NDR.de sammelt hier Nachrichten, Reportagen und Interviews zum Thema Flüchtlinge in Hamburg. (15.03.2018) mehr

Ein "I" Informationsschild vor der Flagge von Hamburg © fotolia.com Foto: Thaut Images

Hilfe für Flüchtlinge in Hamburg

Wie stelle ich Asyl in Hamburg? Wer bietet Deutschkurse in der Hansestadt an? Woher bekomme ich Kleidung? Hier finden Sie wichtige Ansprechpartner und Adressen. (02.11.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Feuerwehr Hamburg musste wegen eines Brandes ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Rothenburgsort evakuieren. © NDR Foto: Anna Rüter

Vier Verletzte bei Brand in Rothenburgsort

Die Hamburger Feuerwehr hat am Montagmorgen wegen eines Brandes ein Wohnhaus in Rothenburgsort evakuiert. Vier Bewohner wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. mehr

So soll die Alsterschwimmhalle nach der Sanierung ab 2014 aussehen. © Behörde für Umwelt und Energie Foto: rendertaxi

Startschuss für Umbau der Alster-Schwimmhalle

Hamburgs größtes und bekanntestes Hallenbad wird umfassend modernisiert und erweitert. Nach dem Umbau soll die Alster-Schwimmhalle 2024 mit mehr Wasserfläche neu eröffnet werden. mehr

Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher spricht in Hamburg auf der Landespressekonferenz zum Haushalt 2013 und 2014, während Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz neben ihm sitzt. © picture-alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Cum-Ex: Untersuchungsausschuss nach den Herbstferien?

Die Opposition in der Hamburgischen Bürgerschaft macht Ernst: Nach den Herbstferien soll es zu den Cum-Ex-Geschäften bei der Warburg-Bank einen Parlamentarischen Untersuchungsausschusses geben. mehr

Autos bei der Einfahrt in den Elbtunnel Hamburg.

Hamburger Elbtunnel ist nach Sperrung wieder frei

Die Autobahn 7 in Hamburg inklusive Elbtunnel ist am Montagmorgen wieder für die Verkehr freigegeben worden. Am Wochenende hatte die Sperrung für Verkehrsbehinderungen und Staus gesorgt. mehr