Benefiz-Fußballspiel: Prominente kicken für herzkranke Kinder

Stand: 04.09.2022 20:15 Uhr

Sport und Spaß für die gute Sache: Am Sonntag haben sich wieder viele Prominente in Fußball-Schale geworfen und an der Hamburger Benefizveranstaltung "Kicken mit Herz" teilgenommen. So sammelten sie Geld für herzkranke Kindern.

Im voll besetzten Stadion Hoheluft hieß es zum 13. Mal "Hamburg Allstars" gegen "Placebo Kickers". Letzteres ist ein Team aus Ärzten des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Im Team der "Allstars" liefen wieder Promis auf - wie Fernsehmoderator Steffen Hallaschka, die Fußball-Idole Ewald Lienen und Felix Magath, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne), Schauspieler Peter Lohmeyer oder auch Sänger Sasha.

Spenden für die Kinderkardiologie des UKE

Das Benefiz-Fußballspiel ist eines der größeren Spendenevents der Stadt und findet schon seit 2008 statt. Die Spenden gehen immer an die Kinderkardiologie des UKE. Neben dem Platz gibt es Torwandschießen oder auch eine Tombola. Initiator der Veranstaltung ist der Kinderkardiologe Thomas Mir vom Universitären Herz- und Gefäßzentrum UKE Hamburg.

Am Ende stand es neun zu sieben für die "Hamburg Allstars" - der eigentliche Gewinner stand aber schon vorher fest: die Klinik für Kinderherz­Medizin des UKE. Für die kam in diesem Jahr die Rekordsumme von 184.500 Euro zusammen.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 04.09.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Karl Lagerfeld im Jahr 2013 in Paris nach der Vorstellung einer neuen Kollektion für Chanel. © Christophe Ena/AP/dpa

Beschlossen: Hamburg bekommt eine Karl-Lagerfeld-Promenade

Ein Fußweg am Alsterfleet soll an den 2019 verstorbenen Modeschöpfer erinnern. Auch andere Straßen und Plätze werden neu benannt. mehr