Stand: 10.09.2019 14:15 Uhr

Baubeginn für neue Leuchttürme in Blankenese

Erst wenn die neuen Leuchttürme stehen, werden die beiden alten abgerissen.

Die Bauarbeiten für zwei neue Leuchttürme in Blankenese beginnen in diesen Tagen. Zunächst werde mit dem neuen Unterfeuer am Fähranleger Blankenese begonnen, teilte die Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA) am Dienstag mit.

Material kommt überwiegend per Schiff

Gut 30 Meter hoch ist der Leuchhturm direkt vor dem Elbufer. Das sogenannte Unterfeuer entsteht östlich des Anlegers Blankenese in Höhe Strandwegtreppe. In den vergangenen Wochen hat die HPA bereits den Untergrund auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg absuchen lassen. Jetzt werden am Elbufer Baucontainer aufgestellt. Um die engen Gassen im Blankeneser Treppenviertel nicht zu sehr zu belasten, wird das Material für den Bau überwiegend per Schiff angeliefert. Lediglich der Beton, um Fundamente und Sockel des Leuchtturms zu gießen, kommt per Lastwagen. Ist der Sockel fertig, soll im kommenden Sommer der neue Leuchtturm aus Stahl aufgestellt werden.

Zweiter Leuchtturm wird mehr als 60 Meter hoch

Noch in diesem Herbst beginnen auch die Arbeiten für den zweiten Blankeneser Leuchtturm, das Oberfeuer am Mühlenberger Sportboothafen. Der zweite Leuchtturm wird mehr als 60 Meter hoch - und ist damit künftig einer der höchsten Deutschlands.

Elbvertiefung macht Neubauten notwendig

Die neuen Leuchttürme sind notwendig, weil sich durch die Elbvertiefung und die Verbreiterung der Fahrrinnen die vorgebenen Kurse für die Schiffe ändern. Die Kosten für die beiden Türme in Blankenese betragen eine zweistellige Millionensumme.

Weitere Informationen

In der Elbe wird jetzt gebaggert

Die Baggerarbeiten für die Elbvertiefung haben begonnen. Zum offiziellen Start kam Bundesverkehrsminister Scheuer. Umweltschützer protestierten und servierten toten Elbfisch. (23.07.2019) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.09.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:09
Hamburg Journal
01:48
Hamburg Journal
02:49
Hamburg Journal