Verkehrszeichen weisen auf eine Baustelle im Elbtunnel hin. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bauarbeiten: Längste Vollsperrung der A7 kommt im März

Stand: 04.01.2021 17:04 Uhr

Es wird mit 79 Stunden die bislang längste Vollsperrung der A7: Beidseits des Elbtunnels wird im März die Autobahn blockiert, um Brücken abzureißen.

Die Autobahn werde vom Abend des 18. März (Donnerstag 22 Uhr) bis zum Morgen des 22. März (Montag 5 Uhr) nicht befahrbar sein, teilte die Autobahn GmbH Nord am Montag mit. Gesperrt wird zunächst der Abschnitt zwischen Hamburg-Volkspark und -Waltershof. Am Freitagabend werde die Sperrung bis Hamburg-Heimfeld ausgeweitet. Speditionen sollten frühzeitig die Ladung umplanen.

Brückenabriss für den Lärmschutztunnel

Eine Vier-Tage-Blockade hat es zwischen Flensburg und Füssen noch nie gegeben, aber die Autobahngesellschaft des Bundes sieht keine Alternative. In Altona müssen wegen des geplanten Lärmschutztunnels Bagger drei Straßenbrücken, die die Autobahn queren, abreißen. Sie werden der Länge nach je zur Hälfte weggemeißelt.

Dort wird ein Autobahndeckel gebaut, der später den Osdorfer Weg, die Behringstraße und die Bahrenfelder Chaussee trägt. Die anderen Brücken-Hälften bleiben noch einige Jahre stehen, weil sonst der Stadtverkehr zusammenbrechen würde. Später werden auch sie abgerissen. Auf der anderen Elbtunnelseite werden die Rampen erneuert.

Weitere Informationen
Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Simon Terodde vom HSV (l.) im Duell mit Kevin Danso von Fortuna Düsseldorf © imago images/Uwe Kraft

HSV hält die Fortuna auf Distanz - und verteidigt Tabellenführung

Der Hamburger SV war in Düsseldorf das bessere Team, scheute am Ende gegen den Verfolger aber das letzte Risiko. mehr

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel bei einer Landespressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Mehr als 5,5 Milliarden Euro Corona-Hilfen in Hamburg

Laut Finanzsenator Dressel stehen weitere 1,5 Milliarden Euro für Unternehmen und Kultureinrichtungen bereit. mehr

Das Hamburger Rathaus © dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Tests in der Hamburgischen Bürgerschaft

Verschärfter Lockdown und Risiken durch Virus-Mutationen: Im Rathaus werden nun an Plenartagen Corona-Tests angeboten. mehr

Wohnen in Hamburg: Die Baustelle, auf der 182 Wohnungen für das Hamburger Unternehmen Saga entstehen, aufgenommen vor dem Richtfest für das Gebäude. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

Weniger neue Sozialwohnungen in Hamburg bewilligt

Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt macht die Corona-Krise dafür verantwortlich. Wohnungsunternehmen sehen auch andere Gründe. mehr