Stand: 01.01.2019 09:51 Uhr

Bahn richtet 20 neue Stadtrad-Stationen ein

Die Bahn will in diesem Jahr rund 20 neue Stadtrad-Stationen in Hamburg einrichten. Das teilte die Wirtschaftsbehörde auf Anfrage von NDR 90,3 mit. Die S-Bahn-Haltestellen Blankenese, Neugraben und Kornweg, der Anleger Finkenwerder und der Eidelstedter Platz: Diese Orte gehören zu den meistgenannten in einer Onlineumfrage der Stadt. Mehr als 1.700 Nutzer haben dort ihre Wünsche für neue Stadtrad-Stationen abgegeben. In den kommenden Wochen will die Verkehrsbehörde zusammen mit den Bezirksverwaltungen entscheiden, welche Stationen als erstes gebaut werden sollen.

Stadträder werden ausgetauscht

Ab dem 2. Januar fährt allerdings erst mal keines der roten Räder mehr durch Hamburgs Straßen. Die Bahn tauscht die bisherigen gegen neue Stadträder aus, die bequemer zu bedienen sein sollen. Ab dem 1. Februar sollen den Nutzern dann außer gut 2.600 neuen Fahrrädern auch 20 Elektro-Lastenräder zur Verfügung stehen.

Radeln wird teurer

In den kommenden fünf Jahren will die Bahn die Zahl der Stadträder beinahe verdoppeln. Die Anzahl der Stationen soll von 222 auf insgesamt 350 steigen. Schon ab Februar steigt allerdings der Preis - von sechs auf zehn Cent pro Minute. Die erste halbe Stunde soll aber weiter kostenlos bleiben. Dafür führt die Bahn eine Jahresgebühr von fünf Euro ein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.01.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:38
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal