Stand: 18.09.2019 11:30 Uhr

Warnstreik beim NDR

Bild vergrößern
NDR Mitarbeiter während des Streiks am Mittwoch in Hamburg-Lokstedt.

Die Gewerkschaft ver.di hat im Zusammenhang mit den laufenden Vergütungstarifverhandlungen für Mittwoch, 18. September, ab 6 Uhr, bis zum 19. September um 3 Uhr erneut zu einem Warnstreik an den Standorten des Norddeutschen Rundfunks in Schwerin, Kiel, Hamburg und Hannover aufgerufen. Der DJV (Deutscher Journalistenverband) rief die Beschäftigten zu einem sogenannten Aktionstag auf.

Streikbedingt kann es zu Programmänderungen kommen. Über Änderungen im Sendeablauf informiert der NDR in seinen Programmen, auf NDR.de in der Programmvorschau sowie im Videotext.

Die Telefon- und Infozentrale des NDR ist wegen des Streiks am Mittwoch ganztägig nicht zu erreichen. Ab Donnerstag, 19. September, sind wir wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie da. Anrufe und Mails an ndr@ndr.de werden dann wieder in gewohnter Qualität bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

Verhandlungen über Gehälter und Honorare

In bisher vier Gehalts- und Honorartarifverhandlungsrunden hatten die Gewerkschaften und die NDR Geschäftsleitung ihre Positionen ausgetauscht. Die bisher letzte Verhandlungsrunde fand am 13. August 2019 statt. Hinsichtlich der linearen Steigerungen hatte der NDR am 13. August sein Angebot nochmals verbessert und bei Gehältern und Honoraren eine Anhebung in Höhe von 3,1 Prozent rückwirkend ab dem 1. April 2019 und weitere 1,2 Prozent ab dem 1. April 2020 in Aussicht gestellt.

Die Gewerkschaften ver.di, DJV (Deutscher Journalistenverband) und DOV (Deutsche Orchestervereinigung) forderten lineare Anhebungen von 6 Prozent pro Jahr und die VRFF (Vereinigung der Rundfunk-, Film- und Fernsehschaffenden) von 5 Prozent pro Jahr. Alle Gewerkschaften stellten darüber hinaus eine Vielzahl von weiteren Forderungen.

Der NDR signalisierte Verhandlungsbereitschaft und steht weiterhin für Gespräche zur Verfügung. Die nächste Verhandlungsrunde ist vereinbart für den 24. September 2019. Bereits am 19. Juni hatten die Gewerkschaften zu einem Warnstreik im NDR aufgerufen.

Weitere Informationen

Juni: Erster Warnstreik beim NDR beendet

20.06.2019 08:10 Uhr

Der NDR ist am Mittwoch bestreikt worden. Mehrere Sendungen des Fernsehens fielen aus, die meisten davon sind allerdings in der Mediathek verfügbar. Der Streik endete um Mitternacht. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/Warnstreik-beim-NDR,streikndr100.html

Mehr Nachrichten

01:46
NDR//Aktuell