NDR Radiophilharmonie

7. Sinfoniekonzert

Donnerstag, 25. Mai 2023, 20:00 bis 22:00 Uhr

Geiger Kristóf Baráti © NDR Foto: Marco Borggreve
Der Geiger Kristóf Baráti ist Solist des 7. Sinfoniekonzerts der NDR Radiophilharmonie.

Um gleich vier Wunderkinder geht es in diesem Konzert. Denn sowohl die Komponisten Korngold und Schostakowitsch als auch der Geiger Kristóf Baráti und der Dirigent Tarmo Peltokoski machten bereits in jungen Jahren auf sich aufmerksam. Darüber hinaus gibt es mit Korngolds Violinkonzert und Schostakowitschs zehnter Sinfonie Werke zu hören, in denen sich die ganze Tragik des vergangenen Jahrhunderts spiegelt.

Mit Hollywood-Flair: Korngolds Violinkonzert

Wenn das Etikett "Wunderkind" auf einen Komponisten zutrifft, dann auf Erich Wolfgang Korngold: erstes Orchesterwerk mit elf, erste Oper mit 16, internationaler Durchbruch als 23-Jähriger mit "Die tote Stadt". Nach seiner Emigration von Wien in die USA feierte er als Filmkomponist Erfolge. Korngolds Violinkonzert stellt den faszinierenden Versuch dar, diese Klangwelt auf konzertante Musik zu übertragen: alle zentralen Themen stammen aus Korngolds Hollywood-Fundus. Was beim Nachkriegspublikum noch auf Unverständnis und Ablehnung stieß, begeistert heute Interpret*innen und Publikum. Auch Kristóf Baráti gehört zu den Bewunderern des Konzerts, das er neben Korngolds Violinsonate auf CD eingespielt hat. Der gebürtige Ungar, aufgewachsen in Venezuela, trat schon als Kind öffentlich auf. 1997, mit 18 Jahren, räumte er beim Brüsseler Königin Elisabeth-Wettbewerb als jüngster Teilnehmer mehrere Preise ab.

Tarmo Peltokoski gibt sein Debüt bei der NDR Radiophilharmonie

Noch am Anfang seiner Karriere steht der Dirigent Tarmo Peltokoski. Der Finne machte zunächst als Pianist von sich reden. 2018 wurde er von der heimischen Stiftung Pro Musica zum "Jungen Musiker des Jahres" gekürt. Seitdem debütierte Peltokoski unter anderem beim hr-Sinfonieorchester, an der Komischen Oper Berlin sowie bei den Festivals im Rheingau und in Schleswig-Holstein. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ernannte den 21-Jährigen zum ersten ständigen Gastdirigenten ihrer Geschichte. Mit diesem Konzert gibt Peltokoski nun seinen Einstand bei der NDR Radiophilharmonie.

Eine Sinfonie aus dunkler Zeit: Schostakowitschs Zehnte

Auch Dmitrij Schostakowitsch gehört zu den Frühvollendeten der Musikgeschichte. Bereits 20-jährig wurde er für seine erste Sinfonie gefeiert. Spätere Sinfonien forderten aber auch immer wieder den Widerspruch des stalinistischen Machtapparates heraus. Die Nr. 10, geschrieben im Anschluss an Stalins Tod, zieht auf erschütternde Weise Bilanz: ein Dokument künstlerischer Selbstbehauptung in einer der dunkelsten Phasen der Geschichte.

Moderation: Friederike Westerhaus

Das Programm

Erich Wolfgang Korngold
Violinkonzert D-Dur op. 35
Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93

Kristóf Baráti Violine
NDR Radiophilharmonie
Ltg.: Tarmo Peltokoski

Live aus dem Großen Sendesaal in Hannover

Weitere Informationen
Die NDR Radiophilharmonie © NDR Foto: Nikolaj Lund

Die NDR Radiophilharmonie

Vielseitigkeit ist ihr Markenzeichen: Von den "Hannover Proms" bis zu abwechslungsreicher Kammermusik reicht das Programm der NDR Radiophilharmonie. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Vier Tänzerinnen und ein singender Mann in der Revue "Barrie Kosky's All-Singing, All-Dancing Yiddish Revue" in der Komischen Oper in Berlin. © picture alliance/dpa/Komische Oper Berlin | Monika Rittershaus

Jiddisch - was ist das eigentlich?

Die jiddische Kultur wird nur noch von wenigen Menschen auf der Welt gelebt. Ein Gespräch mit Marcel Seidel, Vorstand der Salomo-Birnbaum-Gesellschaft. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?