Stand: 01.10.2020 09:30 Uhr

Rechtsextreme bi’n Verfatensschutz

Mitarbeiders vun’n Verfatenschutz in Nordrhein-Westfalen, de staht ünner Verdacht, rechtsextrem to sien. Se weren woll egens dorför toständig, de rechte Szene in’t Oog to hebben, man se hebbt in soziaale Nettwarken sülvst Videos verschickt, de sik gegen den Islam oder Frömmen richten doot. Dat schrifft de Zeitung „Rheinische Post“. Se hebbt dat Team middelwiel oplööst un de Böversten utwesselt. Eerst twee Weken fröher weren rechtsextreme Chatgruppen bi de Polizei in NRW opdeckt worrn. // Stand 01.10.2020 Kl. 9:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Narichten op Platt | 01.10.2020 | 09:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/plattdeutsch/-,norichten43888.html

Mehr Kultur

Cover des Rudolf-Tarnow-Hörbuchs "Mötst di nich argern" © Tennenmann Buch- und Musikverlag

Lachen deiht good: Warum Tarnow so populär ist

Rudolf Tarnow ist mit augenzwinkernden und lebensklugen Gedichten in Erinnerung geblieben. Sie sind auf einem Hörbuch gesammelt. mehr

Moderator und Sänger Yared Dibaba. © Oliver Reetz

Plattdeutsch

18.01.2021 19:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

In einer neuen Folge des plattdeutschen Podcasts plaudert Platt-Redakteurin Ilka Brüggemann mit Yared Dibaba. mehr

Moderatorin und Sängerin Ina Müller lächelt in die Kamera © Sandra Ludewig Foto: Sandra Ludewig

"Vertell doch mal" startet - Ina Müller ist Botschafterin

NDR 1 Welle Nord

Bei der 33. Ausgabe des plattdeutschen Schreibwettbewerbs dreht sich alles um "Allens anners". Einsendeschluss ist der 28. Februar. mehr

Kuno, Shorty, Adsche und Brakelmann im Dorfkrug. © NDR/Nicolas Maack Foto: Nicolas Maack
24 Min

Büttenwarder op Platt: Schuld und Sühne

Neues aus Büttenwarder

Schönbiehl hat es gewagt, den Köpke-Hof an eine Erziehungsanstalt für straffällig gewordene Jugendliche zu vermieten. 24 Min