Szene aus "Leberhaken" © Hello Moments Productions

28. Filmfest Oldenburg startet mit "Leberhaken"

Stand: 16.09.2021 08:16 Uhr

Mittwochabend ist die 28. Ausgabe des Filmfestes Oldenburg mit einem deutschen Debütfilm, der als Weltpremiere eröffnet worden. In den Hauptrollen Hardy Daniel Krüger und Luise Großmann.

von Kristin Hunfeld

Im Film "Leberhaken" spielt Hardy Krüger Junior einen Schwergewichtschampion, dessen Karriere nach einer schweren Verletzung zu Ende ist und der desillusioniert und resigniert als Boxcoach arbeitet. Die Rolle hat Regisseur Torsten Rüther dem 53-jährigen auf den Leib geschrieben: "Das war die Idee, Hardy mit seinen vollständigen Fähigkeiten einmal abzubilden und ihn aus dem 'Schwiegermutterliebling'-Fach rauszuholen. Wir haben ihm so eine gebrochene Figur geschrieben und gefragt: Hast du Lust, mal über seine Grenzen zu gehen? Es dauerte keine fünf Minuten, dann hatte er die ersten drei Seiten gelesen, und meinte, bin ich sofort dabei."

Auch Luise Großmann war sofort dabei. Sie spielt in ihrer ersten großen Kinorolle eine junge Frau aus einer gutsituierten Familie, die eigentlich alles hat, und der trotzdem was fehlt. Sie will unbedingt boxen lernen, und überredet den zunächst unwilligen Coach, sie zu trainieren. "Ich glaube, dass es bei ihr eine Art von Sehnsucht nach Anerkennung und Sehnsucht nach gesehen werden ist," meint die Schauspielerin. Gedreht wurde im August letzten Jahres, mit einem ganz kleinen Team, in nur drei Tagen, in einem realexistierenden Boxkeller in einer ehemaligen Fleischerei im Berliner Wedding.

Oldenburger Filmfest zeigt schräge thailändische Geschichte

Szene aus "The Maestro" © Somtow Sucharitkul
Somtow Sucharitkul in der Hauptrolle des "Maestro"

Der thailändische Film "The Maestro" ist im dortigen Corona-Lockdown entstanden. Nachdem der in Thailand sehr berühmte Orchesterleiter, Komponist und Autor Somtow Sucharitkul feststellte, dass zwar Musiker nicht proben und auftreten durften, es aber sehr wohl erlaubt war, Filme zu machen.

Somtow schrieb das Drehbuch: eine schräge Geschichte um einen ziemlich irren Komponisten, der unbedingt sein großes Werk aufführen will und Corona zum Trotz in einer verfallenen Villa lauter junge Musiker um sich sammelt - von denen nicht alle überleben. Regie führte der in Thailand lebende Brite Paul Spurrier. Der darauf bestand, Somtow selbst müsse die Hauptrolle spielen.

Viel düstere und wenig fröhliche Filme in Oldenburg

Um eine dystopische, post-pandemische Gesellschaft und ein Zeichen gegen Intoleranz, Homophobie und den Rechtsruck in Polen geht es im polnischen Film Faggots. Co-Regisseurin ist die Künstlerin und Schauspielerin Patrycja Planik: "Der ganze Film handelt davon, wie Intoleranz und Homophobie in Polen von unserer Regierung genutzt wird, um eine politische Agenda aufzubauen."

Wie immer beim Oldenburger Filmfest gibt es viel eher Düsteres oder jedenfalls wenig Fröhliches. Es geht um das Leben auf der Straße in chinesischen Städten. Es geht um die Fragen von Soldaten nach dem Sinn ihres Tuns, oder im Gewinnerfilm der diesjährigen Goldenen Palme in Cannes, der in Oldenburg als Deutschlandpremiere zu sehen ist, um eine Serienmörderin, die sich körperlich zu Autos hingezogen fühlt.

Festivalleiter Torsten Neumann sagt: "Das ist so ein Kino, das möglicherweise ganz viele Türen aufmacht für das Arthouse Kino, weil es auch so ein wildes, ungebändigtes Genre-Kino ist. Und wer unser Festival kennt, der weiß, dass wir so was auch immer zelebrieren und spielen."

Internationales Filmfestival Oldenburg

15. - 19. September 2021

Fünf Tage Filmfest an verschiedenen Veranstaltungsorten im Stadtgebiet.
Ticketerwerb über die Seite des Veranstalters.

Hinweis zu den Hygienevorschriften beim Filmfest Oldenburg: Corona-Regeln

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 16.09.2021 | 07:40 Uhr

Daniel Craig als James Bond und Ana de Armas als Paloma mit zwei Matinis in einer Szene auf Kuba des Films "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben" © Nicola Dove/Universal Pictures/dpa

Bond Nr. 25, "Töchter" und "Last Duel" starten im Kino-Herbst

Kinofans freuen sich auf die "West Side Story", auf Bond Nr. 25, das Roadmovie "Töchter" und zwei Filme von Ridley Scott. mehr

Dwayne Johnson und Emily Blunt auf einem Flussdampfer - Szene aus dem Actionfilm "Jungle Cruise" © Disney

Die aktuellen Regeln für den Kinobesuch im Norden

Die Kinos haben geöffnet. Welche Corona-Regeln gelten im Norden für den Kinobesuch? Wo muss die Maske am Platz getragen werden? mehr

Mehr Kultur

Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto

Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker

Drei ungewöhnliche Mordfälle und ein munter rivalisierendes Ermittlertrio – Jan Deckers Osnabrück-Krimi-Trilogie. mehr