Stand: 01.11.2019 16:39 Uhr

Film: Vom Moppelchen zur Marathonläuferin

Brittany Runs a Marathon
, Regie: Paul Downs Colaizzo
Vorgestellt von Bettina Peulecke
Bild vergrößern
Kein, Job, kein Geld und Übergewicht - Brittany (Jillian Bell) fühlt sich nicht wohl.

Beim renommierten Sundance Film Festival erhielt "Brittany Runs A Marathon" viel Kritikerlob und darüber hinaus den Publikumspreis. Anschließend sicherte sich Amazon in einem Bieterwettstreit für 14 Millionen Dollar die Rechte an der Independant-Produktion.

Die Selbstfindungskomödie "Brittany Runs A Marathon" um ein junge New Yorkerin zeigt die Komödiantin und Schauspielerin Jillian Bell in ihrer ersten Hauptrolle: Unter Vortäuschung falscher Tatsachen versucht Brittany, Anfang 20 und stark übergewichtig, beim Arzt an ein Aufputschmittel zu gelangen.

Übergewichtige Brittany muss ihr Leben ändern

Der Arzt durchschaut Brittany und macht ihr, klar, dass sie ihren Lebensstil ändern müsse, wenn sie nicht unter den Folgen wie Bluthochdruck und drohender Leberverfettung leiden wolle. Aber sie steckt nicht nur gewichtsmäßig bis zum Hals in Problemen, sie hat keinen festen Job und kaum Geld. Das Fitnessstudio ist daher keine Option.

Bislang sah Brittany sich selbst als freundliche Dicke, die sich über sich selbst lustig macht, bevor es andere tun. Jetzt will sie tatsächlich die Sache selbst in die Hand, beziehungsweise die Beine nehmen: Zunächst schnauft sie um den Block, dann ums Karree und schließlich geht es sogar zum Joggen in den Park!

Brittany: Vom Moppelchen zur Marathon-Läuferin

Bild vergrößern
Mit fallendem Gewicht steigt Brittanys Laune.

Die Pfunde purzeln und ihre Schwester und ihr Schwager in Philadelphia, können es kaum fassen, als sie Brittany per Skype auf dem Bildschirm sehen. Der Film ist eine klassische Selbstfindungskomödie. Schnell wird klar, dass es um viel mehr als ein paar Pfunde geht in Brittanys Leben: Es geht um Selbsterkenntnis und die Bereitschaft, Verantwortung für das eigene Schicksal zu übernehmen.

Mit jedem schwindenden Kilo nimmt ihr Selbstbewusstsein zu, sie findet neue Freunde und steckt sich das hohe Ziel, den New York Marathon zu laufen.

"Brittany Runs a Marathon": Erste Hauptrolle für Jillian Bell

Brittany, liebenswert und nuanciert dargestellt von Jillian Bell, lernt, die Hindernisse in ihrem Leben nicht mehr zu umgehen, sondern sie zu überwinden.

Bell hat mit ihrer ersten Hauptrolle sicherlich auch ihren bisherigen Nebenrollenstatus überwunden. Ein klassisches Feel-Good-Movie!

Brittany Runs a Marathon

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2019
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Jillian Bell, Jennifer Dundas, Patch Darragh
Regie:
Paul Downs Colaizzo
Länge:
104 Min.
FSK:
ab 6 Jahre
Kinostart:
24. Oktober 2019

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 21.10.2019 | 08:55 Uhr

Weitere Kinoneustarts der Woche

"Terminator 6": Schwarzenegger und Hamilton sind zurück

Der neue "Terminator"-Film "Dark Fate" bleibt an den Kinokassen hinter den Erwartungen zurück. Was taugt das nostalgische Wiedersehen mit Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger? mehr

Mehr Kultur

83:44
NDR Info

Album (2/2)

NDR Info
00:30
NDR Elbphilharmonie Orchester

"For Seasons": der Trailer

NDR Elbphilharmonie Orchester