Stand: 07.08.2017 15:56 Uhr

Ein turbulenter Campingtrip

Lucky Loser
, Regie: Nico Sommer
Vorgestellt von Krischan Koch

Neben den großen Blockbustern aus Hollywood haben auch kleine deutsche Komödien im Kino durchaus wieder eine Chance. So ein Überraschungshit könnte auch "Lucky Loser - Ein Sommer in der Bredouille"  werden. In den Hauptrollen: Peter Trabner und Annette Frier, die man aus der TV-Serie "Danni Lowinski" kennt.

Für Mike (Peter Trabner) läuft es im Augenblick gar nicht gut. Mit seiner Frau (Annette Frier) hat er seit neun Jahren eine "Beziehungspause", wie er es nennt. Sein Job in der Autowaschanlage kann ihn kaum ernähren. Und dann steht eines Tages der Hausverwalter mit neuen Mietern vor seiner Wohnungstür.    

Kontrastprogramm gefällig?

Bild vergrößern
Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt möchte Tochter Hannah (Emma Bading) bei Mike (Peter Trabner) einziehen. Sein Hausverwalter hat ihm gerade gekündigt.

Mike fliegt aus seiner Wohnung. Ausgerechnet in dem Moment will seine Tochter bei ihm einziehen. Die 15-jährige Hannah (Emma Bading) hat das spießige Vorstadtleben mit der Mutter, der erfolgreichen Ärztin Claudia und deren neuem Partner (Kai Wiesinger) satt. Ihr neues Zuhause hatte sie sich allerdings anders vorgestellt. Statt in die Berliner Wohnung geht es zum Campen in die ostdeutsche Provinz. Mit der Freiheit nimmt Hannah es wörtlich. Heimlich lädt sie ihren afrodeutschen und doppelt so alten Freund Otto ein und bald taucht auch die besorgte Mutter Claudia auf.

Wohnwagen mit Überbelegung

Bild vergrößern
Ex-Frau Claudia (Annette Frier) ist mittlerweile mit Thomas (Kai Wiesinger) liiert und lebt ein spießbürgerliches Leben in der Vorstadt.

Mit diesem Quartett ist der Wohnwagen überbelegt. Streit und romantische Versöhnungen sind programmiert. "Mich hat gereizt, einen Unterschichtsvater mit einer Oberschichtsmutter kollidieren zu lassen", sagt der Berliner Regisseur Nico Sommer. Nach mehreren halbdokumentarischen und improvisierten Filmen hatte Sommer diesmal ein festes Drehbuch. Dabei sind ihm sehr pointierte Dialoge gelungen, etwa wenn die Campinggemeinde Hannah und ihrem Freund beim Baden zusieht. 

Ohne Rücksicht auf Political Correctness spielt Nico Sommer mit Vorurteilen und entlarvt diese wohltuend unverkrampft.

Skurrile Typen und perfektes Timing

Bild vergrößern
Als man schließlich in den kleinen, schrottigen Wohnwagen umzieht, taucht auch noch Hannahs Freund Otto (Elvis Clausen) auf.

Die Typen auf dem Campingplatz sind herrlich skurril. Die atmosphärischen Szenen zwischen Pommesbude, Wohnwagen und Badesee wirken fast beiläufig, authentisch und dann auch wieder komisch überdreht. Solange er die Großpackung Präservative in der Drogerie noch nicht besorgt hat, schläft Vater Mike zwischen Tochter Hannah und ihrem Freund.

Große Überraschungen darf man nicht erwarten, aber viele kleine Fluchten aus der Vorstadtlangeweile. Hintergründige Gags wechseln mit Kalauern. Das Timing stimmt. Und Peter Trabner spielt den Loser, der zum Gewinner wird, mit gekonnt unbeholfenem Charme. Den Schauspielern ist der Spaß an diesem sommerlichen Trubel anzumerken. Ein sehr amüsanter Kurzurlaub auf dem Campingplatz.

Lucky Loser

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2017
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
mit Peter Trabner, Annette Frier, Emma Bading, Kai Wiesinger, Elvis Clausen, Ursula Werner
Regie:
Nico Sommer
Länge:
94 min
FSK:
FSK ohne Altersbeschränkung
Kinostart:
10. August 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Filme | 10.08.2017 | 07:20 Uhr

Weitere Neustarts der Woche

"Der dunkle Turm": Acht Bücher, ein Film

Mehr als 30 Jahre lang schrieb Stephen King an seinem Romanzyklus "Der dunkle Turm". Nun wurde daraus ein solider Fantasy-Actionfilm mit Idris Elba und Matthew McConaughey. mehr

"Helle Nächte": Berührender Vater-Sohn-Film

Michael versucht seinem entfremdeten Sohn Luis wieder näherzukommen. Der Film "Helle Nächte" begleitet die beiden bei ihrer Reise zueinander in der norwegischen Einsamkeit. mehr

Mehr Kultur

03:34
06:59
03:02