Bildkombi aus drei Jugendbüchern © Oetinger Verlag, Magellan Verlag

Krimi, Ratgeber, Lebenshilfe: Jugendbücher für den September

Stand: 09.09.2021 19:43 Uhr

Im Fokus: Die Jugendbücher "Es geht ja bloß um den Rest meines Lebens" von Anne Hoffmann, "How to Politik" von Livia Josephine Kerp und "Number 10 - Traue nur dir selbst" von C.J. Daugherty vor.

von Katja Eßbach

"Es geht ja bloß um den Rest meines Lebens" von Anne Hoffmann

In Jugendbüchern werden oft sehr dicke Bretter gebohrt. Eltern sterben oder lassen sich hässlich scheiden, es gibt lebensbedrohliche Krankheiten, Selbstmorde. Das Ganze wird abgefedert durch super enge Freunde, die überdurchschnittlich oft sehr kluge Sachen sagen. Das wirkt leider nicht selten komplett unglaubwürdig. Anne Hoffmann dagegen erzählt wohltuend echt, empathisch und kein bisschen übertrieben von wirklichen Nöten Heranwachsender.

Ihre Hauptfigur Elisa steht kurz vor dem Abitur und hält den Druck nicht mehr aus, den vor allem ihre Eltern ausüben. Schließlich ist das Abi das Ticket für ein gelungenes Leben. Elisa kann kaum noch schlafen und dann bekommt sie plötzlich Panikattacken. Sie versucht alles, um die vor ihren Freunden und Eltern zu verstecken und macht es damit nur noch schlimmer.

Anne Hoffmann beschreibt den Ausnahmezustand Elisas ohne reißerische Übertreibungen, ihre Freunde sind nicht betont cool und witzig, die Eltern normal nervig. Und gerade deswegen ist ihr Roman so überzeugend.

"How to Politik" von Livia Josephine Kerp

Livia Josephine Kerp ist 19 Jahre und bloggt bereits seit 6 Jahren. Seit einiger Zeit schreibt sie auch über Politik, besonders über Themen, die ihre Generation bewegen. Dies tut sie nun auch in ihrem ersten Buch. "How to Politik" ist ein Erklärbuch und Leitfaden für Leserinnen und Leser, die zwar noch nicht wählen dürfen, aber dennoch etwas über Politik wissen wollen und ein paar Orientierungshilfen benötigen.

Im ersten Kapitel erklärt die Autorin, wie Schule und Politik zusammenhängen und dass Demokratie bereits im Klassenzimmer beginnt, bei der Wahl der Schülersprecherinnen und Sprecher. Livia Josephine Kerp gibt viele praktische Tipps, wie Jugendliche selbst aktiv werden können und wie man an seriöse Informationen kommt. Ihr Buch ist optisch sehr abwechslungsreich, leicht verständlich geschrieben und klar strukturiert.

"Number 10 - Traue nur dir selbst" von C.J. Daugherty

Gray ist 16 Jahre und die Tochter der neuen britischen Premierministerin. Als sie es auf einer Party richtig krachen lässt, wird sie von Paparazzi abgelichtet und bekommt Hausarrest. Gray hasst ihre plötzliche Prominenz und möchte nichts lieber als ihr altes Leben zurück. Ihre Mutter bekommt sie kaum noch zu Gesicht, ihr Stiefvater nervt und die winzige Wohnung in Downing Street Number 10 ist kein richtiges Zuhause.

Um wenigstens ein bisschen was zu erleben, beginnt sie das Haus zu erkunden und stößt auf unterirdische Gänge, die zum Parlament führen. Dort belauscht sie heimlich, wie Politiker einen Anschlag auf ihre Mutter planen. Die aber glaubt Gray nicht und so sieht sich das Mädchen gezwungen, den Anschlag selbst zu verhindern.

"Number 10" ist ab der ersten Seite superspannend und bleibt es bis zum Schluss. C.J. Daugherty schafft ein interessantes Setting - wer wäre nicht mal gern zu Besuch in Downing Street - und glaubhafte Charaktere. Der zweite Band der Reihe erscheint bereits im Oktober.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 11.09.2021 | 08:55 Uhr

Mehr Kultur

Ein buntes Mosaik aus Einzelbildern von vielen Sängerinnen und Sängern des NDR Chorexperiments © NDR

NDR Chorexperiment: Der Norden singt "Dat Du min Leevsten büst"

Menschen aus ganz Norddeutschland haben dem Volksliedklassiker ihre Stimme gegeben. Das gemeinsame Chorvideo ist jetzt online. mehr