Buchcover: Lionel Shriver - Die Letzten werden die Ersten sein © Piper Verlag

"Die Letzten werden die Ersten sein": Eleganter Roman über das Altern

Stand: 02.06.2022 06:00 Uhr

Das aktuelle Buch von Lionel Shriver ist ein eleganter, manchmal schmerzhafter Roman über eine Ehe, die ins Schlingern gerät, und über das Altern, dem wir alle nicht entkommen können.

Buchcover: Lionel Shriver - Die Letzten werden die Ersten sein © Piper Verlag
Beitrag anhören 4 Min

von Katja Eßbach

Serenata und Remington sind über 60 und seit vielen Jahren ein Paar. Die Kinder sind aus dem Haus, das Leben ist ruhiger geworden. Aber dann bringt Remington seine Frau mit einem einzigen Satz aus dem Gleichgewicht:

"Ich habe beschlossen einen Marathon zu laufen." In einer zweitklassigen Sitcom hätte sie Kaffee über ihr Frühstück gespuckt. Aber Serenata war ein zurückhaltender Mensch und gerade zwischen zwei Schlucken. "Was?" Ihr Ton war ein wenig spitzbübisch, aber höflich. Leseprobe

Nach dem Marathon ist vor dem Triathlon

Remington ist zu diesem Zeitpunkt nicht gerade in der Form seines Lebens, sein Verhältnis zu Sport war immer eher theoretischer Natur. Seine Frau dagegen war über alle Maßen sportlich. Bis ihre arthritischen Knie sie zum Aufhören zwangen. Und nun fragt sie sich, warum Remington ausgerechnet jetzt, wo sie selbst nicht mehr kann, zu laufen beginnen will. Und er wittert schlicht Missgunst bei ihr:

Ihre unterschiedlichen Ansichten zu diesem großartigen Projekt schufen eine Kluft zwischen ihnen, die in ihrem Alter eigentlich nicht hätte entstehen dürfen. (...) Nach langer glücklicher Ehe in tendenziell unterbewerteter Behaglichkeit hatte sie vergessen, wie es war, nicht zu wissen, was in seinem Kopf vorging, und von einer gewissen Angst verfolgt zu werden, dass es ihr nicht gefallen würde, wenn sie es jemals erführe. Leseprobe

Remington zieht den Marathon tatsächlich durch, Serenata hofft, dass nun alles wieder wie früher wird. Da hat sie allerdings nicht mit Bambi gerechnet, einer Personal Trainerin, die Remington zu etwas viel Gewaltigerem aufstachelt: einem Triathlon.

Weitere Informationen
Ein Bücherstapel liegt auf einem Holztisch vor einer farbigen Wand. © IMAGO / Shotshop

Neue Bücher 2022: Die spannendsten Neuerscheinungen

Viele aufregende Bücher erscheinen dieses Jahr. Etwa von Heinz Strunk, Yasmina Reza, Ralf Rothmann und Isabel Allende. mehr

Pointierte Geschichte in einem bösen Ton

Auch wenn es so klingen mag, Lionel Shriver hat natürlich keinen Roman über außer Rand und Band geratene Freizeitsportler geschrieben. Sport ist nur das Vehikel, um darüber zu erzählen, wie sich die Statik dieser Ehe verändert. Und die ist bereits seit einiger Zeit instabil, denn Remington hat seinen Job verloren, weil er sich seiner jungen, schwarzen Chefin widersetzt hatte, die in Remingtons Augen unterqualifiziert und überfordert war.

Bei der ziemlich plakativ beschriebenen Kündigungsgeschichte bleibt Lionel Shriver leider an der Oberfläche und sie kann weder inhaltlich noch literarisch Funken daraus schlagen. Davon abgesehen erzählt sie aber eine sehr pointierte Geschichte in einem schönen bösen Ton und lustige, manchmal gemeine Szenen:

Valeria hievte das sieben Monate alte Kind auf ihre ausladende Hüfte, als trüge sie einen Sechs-Schuss-Revolver im Holster mit sich herum. Man durfte eine Mutter mit Baby nicht kritisieren, man durfte sich in Gegenwart einer Mutter mit Baby nicht unfreundlich äußern, und man durfte einer Mutter mit Baby keine unangenehmen, neugierigen oder schwierigen Fragen stellen - denn die Madonna neben dem Dodge Grand Caravan strahlte Wohlbefinden, Unantastbarkeit und Selbstaufopferung aus, womit sie über jeden Tadel erhaben war. Leseprobe

Valeria ist Remington und Serenatas Tochter. Sie ist vor Jahren in eine christlich-fundamentalistische Sekte geraten und hatte den Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen. Jetzt ist sie wieder da und befeuert alte Konflikte.

"Die Letzten werden die Ersten sein" ist ein eleganter, manchmal schmerzhafter Roman über eine Ehe, die ins Schlingern gerät, und über das Altern, dem wir alle nicht entkommen können.

Die Letzten werden die Ersten sein

von Lionel Shriver
Seitenzahl:
432 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Aus dem Amerikanischen von Bettina Abarbanell und Nikolaus Hansen
Verlag:
Piper
Bestellnummer:
978-3-492-07111-6
Preis:
24 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 02.06.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep" © NDR/istockphoto.com Foto: Natee Meepian

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Mit dem Podcast eat.READ.sleep geben wir Tipps, Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und Besonderes für den Gaumen. mehr

Mehr Kultur

Cover von Dörte Hansens "Zur See" © Penguin

NDR Buch des Monats Oktober: "Zur See" von Dörte Hansen

"Zur See" ist Dörte Hansens bislang bestes Buch. Vor allem, weil sie so einen besonderen Ton dafür gefunden hat. mehr