Ulrich Weber: "Friedrich Dürrenmatt. Eine Biographie" (Cover) © Diogenes

"Friedrich Dürrenmatt" - eine Biografie von Ulrich Weber

Stand: 04.01.2021 12:50 Uhr

Der Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt war einer der brillantesten Denker des 20. Jahrhunderts. Solch eine Stimme gibt es in der Literatur nicht in jeder Epoche.

von Annemarie Stoltenberg

Ein Schriftsteller, der über Macht und Ohnmacht, Gewalt und Herrschaft; über die Verantwortung der Wissenschaft; über Recht und Unrecht so nachdachte, dass seine Texte weithin Gültigkeit haben. Zu seinem 100. Geburtstag ist im Diogenes Verlag eine neue Biografie erschienen. Ulrich Weber, Kurator des Dürrenmatt Nachlasses im Literaturarchiv in Bern hat sie verfasst und viele bisher unveröffentlichte Dokumente dafür sichten können.

Es gibt natürlich schon etliches Biografisches zu Friedrich Dürrenmatt. Ebenfalls im Diogenes Verlag erschien 2011 ein umfangreicher Band: Dürrenmatt. Sein Leben in Bildern oder die Biografie von Peter Rüedi mit dem Untertitel "Die Ahnung vom Ganzen" - mit immerhin knapp tausend Seiten. Die neue Biografie von Ulrich Weber unterscheidet sich von Rüedis allein schon dadurch, dass er noch wesentlich mehr Dokumente im Archiv sichten konnte und vieles zur Frage nach den Wurzeln etlicher Motive im Werk beantworten kann.

Konflikte mit Dürrenmatts Tochter werden offenbar

Weitere Informationen
Friedrich Dürrenmatt © picture-alliance / akg-images / Niklaus Stauss Foto: Niklaus Stauss

Der Meteor. Zum 100 Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt

"Schreiben ist das Bewältigen der Welt durch Sprache", sagte Friedrich Dürrenmatt. Eine Archivschau zum 100. Geburtstag des Schriftstellers. mehr

Auch Dürrenmatts zweite Ehe mit Charlotte Kerr wird hier detaillierter beschrieben als bei Rüedi. Charlotte Kerr starb im Dezember 2011, es wird vorher schwierig gewesen sein, sie in dieser Lebensbeschreibung angemessen auftauchen zu lassen. Bei Ulrich Weber geht dieser Teil von Dürrenmatts Leben bis hin zu einem Konflikt bei Dürrenmatts Trauerfeier zwischen seiner Tochter und der zweiten Frau. Charlotte trug einen Ring, den Ruth Dürrenmatt für ihre Mutter gestaltet hatte. Außerdem hatte Charlotte verfügt, dass ihre Asche bei Fritz begraben sein sollte - offenbar ohne zu wissen, dass auch die Asche der ersten Frau Lotti dort beigesetzt worden war.

Mit solchen Details aus der respektvoll, aber eben keineswegs kniend geschriebenen Biografie soll nur ein winziges Schlaglicht in den Text geworfen werden. Ulrich Weber versteht es, den wuchtigen, Eindruck gebietenden Stoff mit souveräner Hand und sicherem Stil zu präsentieren.

Dürrenmatt wird interessant allein durch sein Werk

Das Leben von Friedrich Dürrenmatt bietet von außen betrachtet kaum erzählerisch verwertbaren Stoff. Er kam als Pfarrerskind in der Schweiz zur Welt, wollte zunächst Maler werden, dann Schriftsteller, er heiratete, gründete eine Familie mit der Schauspielerin Lotti Geissler, die 1983 starb, danach heiratete er 1984 die Filmemacherin, Schauspielerin und Journalistin Charlotte Kerr.

Weitere Informationen
Friedrich Dürrenmatt © picture alliance/KEYSTONE

Friedrich Dürrenmatt: Autor mit "unerschöpflicher Kreativität"

Vor 100 Jahren wurde der Theater-, Hörspiel- und Prosaautor geboren. Ein Gespräch mit seinem Biografen Ulrich Weber. mehr

Das Leben von Dürrenmatt wird interessant allein durch sein Denken und Schreiben, sein Werk und dessen Ausstrahlung: "Ich komme ja nicht von der Literatur, sondern natürlich auch vom Erleben her und vielleicht noch mehr vom Nicht-Erleben. Und das ist nun ein ziemlich, ein sehr schweizerisches Thema. Ich komme von einem verschonten Lande her. Und das war das Motiv: Was setze ich dieser Welt entgegen, von der ich verschont bin?", sagte Friedrich Dürrenmatt in einem Gespräch mit Heinz Ludwig Arnold.

Sein Werk "Die Physiker" ist auch heute noch wahr

Er konnte aus Winzigkeiten etwas machen. Seine Themen: Schuld und Verrat, Gut und Böse hat er wie kein anderer Dramatiker seiner Zeit durchdrungen und das Gleichnis in dem Theaterstück "Die Physiker", dass die Welt ein Irrenhaus ist, dass die Menschen irre geworden sind, hat ja bis heute kein Gramm seiner Wahrheit verloren.

Seinen großen Erfolg hat er mit Misstrauen wahrgenommen, er sagte: "Der Ruhm befreit nicht, sondern der Ruhm versklavt. Man muss gerade so viel Ruhm haben, das ist wahrscheinlich das Kunststück, dass man eben frei arbeiten kann. Und das hab ich eigentlich erreicht: Dass ich schreiben kann, was ich jetzt will."

Der tiefere Sinn von solchen Gedenktagen wie ein 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt ist die höchst lohnenswerte Beschäftigung mit diesem humorvollen, überragend klugen Schriftsteller. Ulrich Weber öffnet mit seiner Biografie flügelweit die Türen in das Werk.

Friedrich Dürrenmatt

von Ulrich Weber
Seitenzahl:
752 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Mit einem Bildteil
Verlag:
Diogenes
Bestellnummer:
978-3-257-07100-9
Preis:
28,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 05.01.2021 | 12:40 Uhr

Ein Mann hält einen Stapel Bücher. © NDR
5 Min

Lew Tolstoi: "Krieg und Frieden"

Eine Chronik und ein Panorama des russischen Lebens um 1860, ein Abbild der ganzen Gesellschaft und ein großer historischer Zweikampf zwischen Napoleon und Kutusow. 5 Min

Mehr Kultur

Staatsoper Hamburg von außen © IMAGO / Lars Berg Foto: Lars Berg

50 Jahre Nussknacker-Inszenierung: Kinderaugen strahlen

Zum Jubiläum vom "Nussknacker" an der Staatsoper Hamburg hat sich der Chef des Hamburg Ballett John Neumeier etwas Besonderes überlegt. mehr