Stand: 08.10.2018 19:30 Uhr

Roman des Jahres: "Archipel" von Inger-Maria Mahlke

Der Deutsche Buchpreis 2018 geht an Inger-Maria Mahlke für ihren Roman "Archipel". Sechs Autoren und Autorinnen standen auf der Shortlist für den diesjährigen Deutschen Buchpreis. 25.000 Euro erhält die Siegerin, die anderen fünf Autoren je 2.500 Euro.

Das Kulturjournal stellt das Siegerbuch und die Bücher der Shortlist vor.

Inger-Maria Mahlke

Deutscher Buchpreis für "Archipel" von Inger-Maria Mahlke

Kulturjournal

Teneriffa ist Sehnsuchtsort und Mikrokosmos im Roman von Inger-Maria Mahlke. Ihr Roman ist ein Sittengemälde dreier Familien vom Großbürgertum bis zur Dienerschaft.

2,33 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Bücher der Shortlist
01:49
Kulturjournal
01:41
Kulturjournal

 

01:48
Kulturjournal
01:46
Kulturjournal
01:50
Kulturjournal

 

Weitere Informationen

Deutscher Buchpreis geht an Inger-Maria Mahlke

Die in Hamburg geborene Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke erhält den Deutschen Buchpreis 2018. Sie bekommt die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren Roman "Archipel". mehr

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 08.10.2018 | 22:45 Uhr

Kulturjournal

Kulturjournal

08.10.2018 22:45 Uhr
Kulturjournal

Die Heimatautorin Dörte Hansen schreibt mal rasend komisch, mal melancholisch über das ländliche Leben in Norddeutschland. Ihr neuer Roman "Mittagsstunde" ist ein Thema der Sendung. mehr

Mehr Kultur

44:05
NDR Info
49:39
NDR Kultur

Die 13. Fee

NDR Kultur