Stand: 26.07.2019 17:18 Uhr

Maria Parr: "Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln"

Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln
von Maria Parr
Vorgestellt von Katharina Mahrenholtz
Bild vergrößern
In "Manchmal kommt das Glück in Gummistiefeln" wird die Geschichte von Trille und seiner unerschrockenen Freundin Lena fortgesetzt.

Maria Parr ist eine preisgekrönte norwegische Kinderbuchautorin. Mit "Waffelherzen an der Angel" und "Sommersprossen auf den Knien" wurden zwei ihrer Bücher ins Deutsche übersetzt. Am 22. Juli erschien nun auch ihr neuestes Werk im Dressler Verlag: "Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln".

Was ein gutes Kinderbuch ist, lässt sich immer schwer beantworten. Dass Maria Parr richtig gute Kinderbücher schreibt, steht allerdings außer Frage. Sie kann mit wenigen Worten wunderbare Bilder entstehen lassen.

"Auf dem Flur vor unserem Klassenzimmer war es leer und still. Überall lagen Schulsachen herum. Der letzte Rest des Sommers sickerte aus mir heraus. Ich lehnte mich gegen die Wand und ließ mich hinunterrutschen." Leseprobe

"Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln": Rückkehr nach Knert-Mathilde

Wer fühlt sich am ersten Schultag nach den Sommerferien nicht wie Ich-Erzähler Trille? In "Manchmal kommt das Glück in Gummistiefeln" gibt es ein Wiedersehen mit Trille und seiner unerschrockenen Freundin Lena, die schon in Maria Parrs erstem Roman das kleine Dorf Knert-Mathilde ordentlich aufgemischt haben. Und auch jetzt hat Lena mit den grünen Augen wieder jede Menge verrückte Ideen: mit einem viel zu kleinen Floß in See stechen oder trotz Orkan - als Guerillasoldat verkleidet - Rummelpott laufen.

"'Das wird einfach genial, Trille. Wir ziehen die Militärkleidung von Magnus an und schmieren uns das Gesicht schwarz ein und leihen uns das Jagdmesser von Magnus!' Der Satz enthielt mehrere Probleme, allein schon dadurch, dass mein großer Bruder gleich zwei Mal erwähnt wurde." Leseprobe

Lena erklärt die Welt

Auch wenn Trille manchmal etwas gestresst von Lenas eigensinnigen Plänen ist, sind die beiden doch beste Freunde. Denn auf Lena ist Verlass - und sie kann die Welt erklären.

"'Findest du nicht, dass meine Mama im Augenblick etwas merkwürdig ist?', fragte ich.
'Merkwürdig? Sie ist absolut irre, Trille.'
'Und was glaubst du woran das liegt?'
"An den Wechseljahren.'
'Ist das eine Krankheit?'
'Nun ja, das käme wohl darauf an, wie man die Sache sieht, meinte Lena. Alle Frauen müssen das durchmachen, wenn sie so alt sind, dass sie keine Kinder mehr kriegen könnten. Ihr Körper verändert sich und wird so, wie der Körper alter Frauen nun mal ist. Aber bevor diese Verwandlung fertig ist, gibt es viel Schwitzen, Nervosität und Elend.'" Leseprobe

Fast anekdotisch schreibt Maria Parr über ein Jahr, in dem viel passiert in Knert-Mathilde. Ein neues Mädchen kommt in die Klasse, das Trille gern mag, was Lena gar nicht gutheißt. Lena hat Ärger mit ihrer Fußballmannschaft und trifft eine Entscheidung. Trille hat Angst vor einer Buchpräsentation und macht sich Sorgen um seine Mutter, die immer so müde ist.

Auf Augenhöhe über Sorgen und Nöte der Kinder

Maria Parr schreibt über die kleinen Sorgen und Nöte der Kinder auf Augenhöhe und mit einem hintergründigen Humor, der den Eltern beim Vorlesen Spaß bringt, die Kinder aber niemals klein macht. Und sie schreibt über die großen Themen des Lebens wahr und warmherzig, aber niemals kitschig.

Vorsichtig hob ich den kleinen Körper hoch. Ich wusste nicht, was für ein Gefühl es sein würde, die neue kleine Schwester im Arm zu haben. Sie kroch mir geradewegs ins Herz und kauerte sich dort zusammen. Hätte sie mir befohlen, die Buchpräsentation zu halten, ich hätte es getan. Leseprobe

Schnörkellos und zeitlos im besten Sinn - Maria Parr schreibt Kinderbücher, die man jetzt schon als Klassiker bezeichnen kann.

Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln

von
Seitenzahl:
208 Seiten
Genre:
Jugendbuch
Zusatzinfo:
Illustrator: Barbara Korthues Übersetzung: Christel Hildebrandt
Veröffentlichungsdatum:
22.07.2019
Bestellnummer:
978-3-7915-0079-9
Preis:
15,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 27.07.2019 | 07:55 Uhr

Mehr Kultur

44:05
NDR Info
49:39
NDR Kultur

Die 13. Fee

NDR Kultur